Zum Thema:

13.11.2018 - 12:15Finanzielle Überbrückungs­hilfe mit bis zu 10.000 Euro09.11.2018 - 15:26Aufräumar­beiten im Gail- und Lesach­tal be­endet07.11.2018 - 12:54Ziege irrt seit Hochwasser umher06.11.2018 - 17:25Katastrophen-Soforthilfe­paket für Hochwasser­opfer
UPDATE | Aktuell - Villach
In Zeiten wie diesen erkennt man das Zusammengehörigkeitsgefühl © Robert Telsnig

Villach rückt zusammen

Mitgefühl: So sind die Villacher füreinander da

Villach – In Villach und Villach Land häufen sich erschütternde Nachrichten. Wenn das Wetter zuschlägt, dann steht der Mensch da und kann es nicht aufhalten. Was wir Menschen können, ist aber füreinander da zu sein. Und da ist Villach  sowie die umliegende Region ein Paradebeispiel dafür.

 4 Minuten Lesezeit (567 Wörter) | Änderung am 30.10.2018 - 13:22

Man spürt es derzeit überall: Dieses Gefühl des Zusammenhaltens. Die Frage: Wie geht es dir? hat an ehrlicher besonderer Bedeutung gewonnen. In vielen Regionen keine Frage des Smalltalks mehr. Man kann es nicht genau festmachen, aber es ist etwas da. Etwas Gemeinsames, das wir spüren.

Was die Einsatzkräfte in den vergangenen Stunden und Tagen, Behörden und Politik da geleistet haben und noch immer leisten ist unglaublich, ja. Dafür ein herzliches Danke an alle, die nur wenig geschlafen haben und unermüdlich für alle Mitmenschen und deren Sicherheit da sind, wobei sie sich selbst in Gefahr begeben. Ihre Familien warten zu Hause und machen sich Sorgen und viele freiwillige Helfer nehmen sich extra sogar Urlaub. Auch die Mitarbeiter der KELAG (200 Monteure) sind im Dauereinsatz. Aber ein paar Beispiele aus Villach, möchten wir hier erwähnen. Sie zeigen: So sind die Villacher (mit gemeint sind natürlich auch alle aus den umliegenden Gemeinden) füreinander da. Auch viele Privatpersonen rücken zusammen wenn es darauf ankommt – ob man sich kennt oder nicht spielt dabei keine Rolle.

Warmes Mittagessen für Latschacher

Die bekannte Grillmeisterin Yulia Haybäck schreibt unter einem Beitrag von uns (Video aus Latschach): „Alle Latschacher sind ab Mittag gerne im Siete Fuegos auf ein Essen eingeladen! Wir sind Gott sei Dank um wenige Zentimeter verschont geblieben.“ Starke Aktion, einfach für seine Nachbarn mit einem warmen Essen samt Getränke da zu sein. Sie lädt auch alle Einsatzkräfte zum Essen ein. So rücken heute in Latschach (Villach Land) Nachbarn zusammen, die gemeinsam vor ihren überschwemmten Häusern stehen.

Gratis Frühstück für die Feuerwehr

Wie schön, wenn man in der Früh von einer Villacher Bäckerei mit einem Frühstück überrascht wird. Eine tolle Aktion der Bäckerei Berger für die erschöpften Feuerwehr-Mannen. Wie gut das tut, wenn man einfach nur füreinander da ist. Das bedarf oft keiner großen Worte.

Auch der Verbund unterstützte die Feuerwehr mit einer kleinen Stärkung. Sie brachten Kaffee und Wurstsemmeln zu den Einsatzkräften der FF Rosegg.

„Dürfen wir helfen?“

Seit Sonntag bekommt unsere Redaktion laufend Anfragen von Privatpersonen (samt Handynummer). Sie schreiben uns, weil sie einfach helfen wollen – egal wie. Natürlich soll sich niemand in Gefahr begeben, aber wir sind beeindruckt, wie viele es waren, die einfach nur für ihre Mitmenschen da sein möchten. Aus Feistritz an der Gail haben wir gehört, dass Nachbarn einfach zusammen sitzen und gemeinsam auf die Geschehnisse warten. Hier ist man nicht unmittelbar bedroht gewesen, aber es war schön zu sehen, „wie Nachbarn gemeinsam der Dinge harren“. Auch schön: So sollen bei Kellern aus Villach, die sich langsam mit Wasser füllten, Nachbarn zusammen geholfen haben. Sachen wurden gemeinsam in Sicherheit getragen. Ein Unternehmer aus Villach bringt es auf den Punkt: „Die Nachbarschaftshilfe ist unglaublich!“

Wir von 5 Minuten bekommen diese schönen kleinen menschlichen Wunder natürlich auch nur am Rande mit. Wenn du etwas hast, was wir diesem Artikel ergänzen sollten, was du einfach schön gefunden hast, dann teile es uns unter den Facebook-Kommentaren mit. Dieser Artikel wird laufend ergänzt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (534 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden