Zum Thema:

16.11.2018 - 10:50Instagram-Hotspot am Christkindl­markt16.11.2018 - 09:43Einbrecher stehlen Firmen-Tresor16.11.2018 - 08:59Combined Success: Ein Erfolg?15.11.2018 - 20:56PKW blieb am Dach in Acker liegen
Aktuell - Klagenfurt
© Pexels

36-Jähriger begeht Fahrerflucht

Alkohol und Drogen: Mann kracht gegen Ampelmast

Klagenfurt – Am Donnerstagabend krachte ein Klagenfurter mit seinem PKW frontal gegen einen Ampelmasten. Ein Alkotest verlief positiv, eine amtsärztliche Untersuchung wegen vermutlicher Suchtmitteleinnahme wurde verweigert. Die Polizei fand Kokain im Fahrzeug. Der Mann wird angezeigt.

 1 Minuten Lesezeit (150 Wörter) | Änderung am 02.11.2018 - 07:32

Ein 36-jähriger Klagenfurter fuhr am 1. November gegen 20.30 Uhr in einem durch Alkohol und vermutlich Suchtmittel beeinträchtigtem Zustand auf der Rosentaler Straße in südliche Richtung. Beim Abbiegen in die Florian-Gröger-Straße fuhr er frontal gegen einen Ampelmasten. Der Ampelmast wurde leicht, der Pkw schwer beschädigt. Der 36-Jährige schaffte es den Pkw in unmittelbarer Nähe in eine Hofeinfahrt im Wiesenbereich abzustellen und beging Fahrerflucht. Ein hinter ihm fahrender Zeuge verständigte die Polizei. Der Klagenfurter konnte nach kurzer Fahndung angehalten werden.

Kokain wurde sichergestellt

Der Alkotest verlief positiv, der Führerschein wurde dem Mann vorläufig abgenommen. Eine amtsärztliche Untersuchung wegen vermutlicher Suchtmitteleinnahme wurde verweigert. Im Fahrzeug konnte ein Briefchen, in dem sich laut Polizei offensichtlich Kokain befand, sichergestellt werden. Weiters wurde ein Fixiermesser vorgefunden. Dieses wurde ebenfalls sichergestellt und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Mann angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (36 Reaktionen)
Kommentare laden