Zum Thema:

03.11.2018 - 17:48Graz als letzter Gegner vor dem Break13.10.2018 - 14:05Endlich das erste Heimspiel09.10.2018 - 21:59Rotjacken verlieren beim Schlusslicht08.10.2018 - 15:26Nachtragsspiel in Tschechien
Sport - Klagenfurt
© KK

EC-KAC vs. EC Salzburg

Die Bullen kommen nach Klagenfurt

Klagenfurt – Die Rotjacken empfangen am Freitagabend das aktuell formstärkste Team der Liga, den EC Salzburg, in Klagenfurt.

 3 Minuten Lesezeit (442 Wörter) | Änderung am 02.11.2018 - 08:05

In seinem 15. Saisonspiel tritt der EC-KAC am Freitagabend (Spielbeginn: 19.15 Uhr) vor eigenem Publikum in der Stadthalle Klagenfurt gegen den EC Salzburg an. Eintrittskarten für diese Begegnung sind durchgehend online sowie am Spieltag ab 17.45 Uhr an der Abendkassa erhältlich, noch sind Tickets in sämtlichen Kategorien (außer VIP) verfügbar. Live von dieser Partie berichten Sky Sport Austria (TV und Stream, ab 19 Uhr), Radio Kärnten (Kärntner Eishockeymagazin, ab 20.03 Uhr) sowie der Ticker auf kac.at.

Das erste Duell ging an den KAC

Die Rotjacken punkteten in jeder ihrer jüngsten sechs Partien, mussten dabei neben vier Siegen jedoch auch zwei Heimniederlagen (gegen die Graz 99ers und Fehérvár AV19) nach Verlängerung hinnehmen. In jedem der bislang fünf vor eigenem Publikum ausgetragenen Begegnungen gab es für den EC-KAC einen Zuwachs an Zählern zu verbuchen, das erste Saisonduell mit dem EC Salzburg gewannen die Klagenfurter am 14. September auswärts mit 4:2.

Starke Salzburger Phase

Nach einem durchwachsenen Start ins neue Spieljahr mit nur einem Zähler aus den ersten vier Partien nahm der EC Salzburg in den vergangenen Wochen mächtig Schwung auf, die Bullen gewannen zehn ihrer letzten elf Spiele und schoben sich mittlerweile auf den dritten Tabellenplatz. Am Dienstag besiegte Salzburg den EC VSV mit 7:3, zwei Tage zuvor gelang ein 8:4-Auswärtssieg beim amtierenden Meister HCB Südtirol. In der vergangenen Saison konnte das Team von Head Coach Greg Poss sämtliche drei Auftritte in Klagenfurt erfolgreich gestalten, die beiden jüngsten Siege in der Stadthalle errang man jedoch erst in der Verlängerung bzw. im Penaltyschießen.

Comrie: Haben starke Defensive

„Nach der guten Serie zuletzt war das Spiel gegen Fehérvár AV19 am Dienstag ein Tiefschlag für uns, eine Partie, in der kaum etwas so funktioniert hat, wie wir uns das vorgenommen hatten. Wir haben am Mittwoch pausiert, um unsere Köpfe freizubekommen, unser voller Fokus richtet sich nun auf Salzburg. Die Bullen sind momentan das heißeste Team der Liga, ihnen gelingen Tore fast nach Belieben. Wir
verfügen jedoch über eine starke Defensive und trachten danach, auch im Angriff wieder mehr Druck zu entwickeln. Insofern kann sich das Publikum eine attraktive und hart umkämpfte Partie erwarten“, so KAC-Verteidiger Adam Comrie.

Bei den Rotjacken könnte es zu einer Entspannung der Personalsituation kommen, definitive Entscheidungen fallen diesbezüglich aber erst nach dem „Morning Skate“ am Spieltag. Mit Sicherheit fehlen werden dem EC-KAC in diesem Heimspiel gegen Salzburg der langzeitverletzte Kapitän Manuel Geier und der nach der Partie gegen Székesfehérvár für zwei Spiele gesperrte Niki Kraus. Im Tor steht gegen die Bullen Lars Haugen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (15 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden