Weitere Artikel:

16.12.2018 - 11:26Europäischer Haftbefehl: In Pörtschach einquartiert16.12.2018 - 10:09Fellnasen suchen Kuschelplatz16.12.2018 - 09:57Vierbeiner suchen Lebensplatz16.12.2018 - 09:38Diebstahl: Kleiderschrank geplündert15.12.2018 - 19:57Das war das Show­training der VSV-Stars
Leute - Villach
© pixabay

Kreuzfahrt:

Wo Reisen auf dem Wasser besonders schön ist

Kärnten – Mit dem Schiff unterwegs zu sein, ist für viele Menschen ein ganz besonderes Erlebnis. Nicht zuletzt aus diesem Grund boomt die Kreuzfahrt-Branche. Die Welt vom Schiff aus zu entdecken, bietet viele Vorteile. So können Reisende gleich mehrere Orte erkunden und müssen sich nicht um den Transfer kümmern. Die folgenden Weltregionen sind bei Kreuzfahrern besonders beliebt und gehören zum Repertoire von Costa Kreuzfahrten.

 8 Minuten Lesezeit (1040 Wörter) | Änderung am 02.11.2018 - 16:15

Indischer Ozean: Exotische Welt mit vielen Einflüssen

Der Indische Ozean liegt zwischen Afrika, Asien und Australien. In diesem südlichen Gewässer finden sich zahlreiche Destinationen, die auch für Kreuzfahrer interessant sind. Ob die Seychellen, die Insel Mauritius oder die Malediven: Eine einzige Kreuzfahrt genügt, um verschiedene Kulturen, Menschen und Landschaften kennenzulernen.

In Mumbai lockt mit „Gateway to India“ ein imposantes Bauwerk.

In Mumbai lockt mit „Gateway to India“ ein imposantes Bauwerk. - © Quelle: sarangib (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Zu den schönsten Kreuzfahrt-Häfen im Indischen Ozean gehören:

Mumbai

Mumbai hieß früher Bombay. Die südindische Großstadt beherbergt mehr als 13 Millionen Einwohner und heißt Reisende mit ihrer vielfältigen Kultur und Architektur willkommen. Bei einem Aufenthalt in Mumbai können Kreuzfahrer das Monument „Gateway of India“, die Höhle Elephanta und auch den Bahnhof Chhatrapati Shivaji Maharaj Terminus besichtigen. Die beiden letztgenannten Bauwerke stehen sogar auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste.

Port Louis

Am Hafen von Port Louis eröffnet sich Kreuzfahrern die Insel Mauritius. Nebst ihrer vielfältigen Vegetation, weitläufigen Teeplantagen und der Stadt Port Louis selbst besticht Mauritius auch mit faszinierenden Einblicken in die Welt des Hinduismus. In Port Louis lohnt sich eine Besichtigung der Festung Fort Adelaide. Sie liegt auf einem Hügel nahe dem Stadtgebiet, was Besuchern ein herrliches Panorama bietet. Doch auch ein Bummel durch Port Adelaide ist spannend. Halt machen sollten Reisende im Blue Penny Museum, das ihnen die berühmte Briefmarke, Blaue Mauritius genannt, näher bringt.

Malé

Bei Malé handelt es sich um die wohl bekannteste Stadt der Malediven. Schon die Fahrt mit dem Kreuzfahrtschiff dorthin erlaubt malerische Ausblicke auf das türkisblaue Wasser und die zahllosen Atolle und Inseln. Nicht immer ins Malé ein Zwischenziel bei Kreuzfahrten. Costa Kreuzfahrten beispielsweise beschreibt den Hafen der Stadt als Abreisehafen. Ein längerer Aufenthalt lohnt sich jedoch in jedem Fall. In Malé nämlich gibt es nicht nur einen riesigen Markt, sondern auch die imposante Freitagsmoschee zu sehen.

Karibik: Lebensfreude und Paradies-Gefühl

In die Karibik zieht es Jahr für Jahr Tausende von Touristen. Sie schätzen das unvergleichliche Lebensgefühl, das auf den Inseln und in den Städten vorherrscht. Die Einwohner der Karibik nämlich gelten als das wohl fröhlichste Volk der Welt. Bei einer Kreuzfahrt lassen sich Reisende gerne von dieser Mentalität anstecken, genießen die Musik, das exotische Essen und erkunden bei Landgängen malerische Hafenstädte. Die schönsten Stopps in der Karibik liegen hier:

Karibisches Flair, hier auf Guadeloupe, genießen Kreuzfahrer besonders gerne.

Karibisches Flair, hier auf Guadeloupe, genießen Kreuzfahrer besonders gerne. - © Quelle: guich971 (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Grand Cayman

Eine Kreuzfahrt in die Karibik wird Reisende möglicherweise nach Grand Cayman führen. Weiße Sandstrände, Palmen und die warmherzige Gastfreundschaft der Einwohner machen Wohlfühlen schon kurz nach dem Gang von Bord leicht. In Grand Cayman bieten sich Ausflüge in die Natur an, denn die gesamte Insel steht für soliden und verantwortungsbewussten Naturschutz. Wer unberührte Orte wie den Naturpark Dobratsch liebt, ist auf Guadeloupe vollkommen richtig. Sehenswerte Ziele sind daher die Naturparks Cayman Brac oder auch Queen Elizabeth II. Botanic Park. Wer sich noch detaillierter über die Kultur informieren möchte, besucht am besten das Cayman Island National Museum.

Miami

Miami, die pulsierende Stadt im US-Bundesstaat Florida gehört ebenfalls bei vielen Karibik-Kreuzfahrten zum Programm. Hier können sich Reisende im Trubel der Strandpromenaden Treiben lassen, verschiedene Stadtviertel erkunden und auch Wassersport betreiben. Längere Ausflüge in das Umland der Stadt versprechen spannende Einblicke in die Everglades oder die Florida Keys. Wer mit Kindern reist, sollte auch das Aquarium der Stadt besuchen.

Pointe à Pitre

Auf der Insel Grande Terre, die zu Guadeloupe gehört, liegt die Stadt Pointe à Pitre. Hier legen Kreuzfahrtschiffe gerne an, denn in und um die Stadt zeigt sich ein besonders fröhliches Treiben. Von Pointe à Pitre aus können Kreuzfahrer nicht nur den Vulkan Souffrière und den Nationalpark sehen, sondern auch in den kleinen Gassen der Stadt bummeln. Ausflüge zu den Zuckerrohrplantagen ermöglichen Einblicke in eine der wichtigsten Einkommensquellen von Guadeloupe.

Asien: Fernost mit dem Schiff erleben

Was die Karibik im Westen der Welt ist, stellt Asien im Osten dar: Eine ferne Region, die reich an kultureller und landschaftlicher Vielfalt ist. Es lohnt sich, Asien bei einer Kreuzfahrt zu erkunden, denn die Möglichkeiten gestalten sich beim regelmäßigen Anlegen in verschiedenen Gebieten deutlich vielfältiger als bei Flugreisen. Bei einer Kreuzfahrt erleben Reisende nicht nur China, sondern unter anderem auch Japan, Sri Lanka und Thailand. Zu den schönsten Orten gehören:

Colombo bietet Großstadtflair und asiatische Kultur.

Colombo bietet Großstadtflair und asiatische Kultur. - © Quelle: Faure_Jean_Paul (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Colombo

In Colombo anzulegen, ist für Kreuzfahrt-Gesellschaften bei Asien-Trips fast schon selbstverständlich. Immerhin handelt es sich um Sri Lankas Hauptstadt, in der Touristen besonders viel erleben können. Buddhistische und auch hinduistische Tempel finden sich hier in vergleichsweiser großer Anzahl, was eine umfangreiche Besichtigungstour erlaubt. Eine Reise in die Vergangenheit unternehmen können Gäste der Stadt in einem Museum, das im einstigen Haus von Thomas van Rhee eingerichtet wurde. Und wer dann noch Zeit hat, besucht auch das Viertel Fort, denn hier zeigt sich die Stadt von einer weiteren, spannenden Seite.

Hongkong

Kreuzfahrtschiffe, deren Passagiere Hongkong erleben möchten, legen meist im Victoria Harbour an. Hier zeigt sich Asien von einer überraschend urbanen Seite. Reisende können vom Victoria Peak, einem Aussichtspunkt nahe der Stadt Victoria, einen Blick auf das gesamte Umland erleben. Schon die Fahrt mit der Peak Tram ist ein Erlebnis für sich. Auch eine Besichtigung des Man Mo Tempels und des Viertels Stanley mit seinem wilden und bunten Treiben sind unverzichtbar.

Phuket

Wer in Phuket von Bord geht, besucht die größte Insel Thailands. Bereits von Schiff aus bietet sich Kreuzfahrern ein atemberaubender Ausblick auf die weißen Strände der Insel, für die Touristen dieses Reiseziel so lieben. Bei einem Landgang lohnt sich jedoch nicht nur ein Strandausflug. Auch in Sachen Kultur hat die Insel viel zu bieten. In der Stadt nämlich gibt es sowohl Tempel als auch Museen, die die religiöse und kulturelle Geschichte Phukets näher beleuchten. Und wer noch Zeit hat, erklimmt den Hügel Khao Rang, von dessen Spitze aus die gesamte Stadt inklusive ihres Umfeldes überblickt werden kann.

Kommentare laden