Zum Thema:

15.11.2018 - 18:46Dieser Mann lässt Frau Holle alt aus­sehen14.11.2018 - 07:0551 ÖKOLOG-Schulen aus­gezeichnet13.11.2018 - 15:3746 Kärntner Talente bei den Skills Austria12.11.2018 - 10:24Den „Metallern“ reicht es
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO Eine der Einbrecherbanden wurde von der Polizei auf frischer Tat beim Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft ertappt. © fotolia

Auch in Kärnten zugeschlagen:

Einbrecher­banden in Nieder­österreich gefasst

Kärnten – Zwei moldawische Einbrecherbanden wurden vor Kurzem von der Landespolizeidirektion Niederösterreich ausgeforscht. Eine davon war auch in Kärnten aktiv. Auch in den Bezirken Klagenfurt und Villach konnten Einbrüche mit der Bande in Verbindung gebracht werden.

 2 Minuten Lesezeit (323 Wörter) | Änderung am 05.11.2018 - 12:12

Insgesamt wurden durch das Ausforschen der ersten moldawischen Einbrecherbande 44 Einbruchsdiebstähle in Nieder- und Oberösterreich sowie Kärnten geklärt. Die zunächst unbekannten Täter verübten in der Zeit von Februar 2018 bis Mai 2018 vermehrt Einbruchsdiebstähle in Blumen- und Lebensmittelgeschäfte im Waldviertel. Aufgrund der kriminalpolizeilichen Untersuchungen stellten die Polizisten einen Tatzusammenhang zwischen den einzelnen Einbrüchen her.

Zeugin zeigte Einbrecher an

Eine aufmerksame Anrainerin erstattete am 25. Mai 2018, gegen 04.00 Uhr, Anzeige, dass soeben eine Person in ein Lebensmittelgeschäft in Göpfritz an der Wild, Niederösterreich, einsteige. Durch das rasche Einschreiten der örtlichen Sektorstreifen und einer Diensthundestreife wurden drei moldawische Staatsbürger im Alter von 20, 26 und 27 Jahren auf frischer Tat von den Polizisten betreten, als sie gerade mit dem Diebesgut in ihr Fahrzeug einsteigen wollten. Die Amtshandlung wurde von den Bediensteten des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, übernommen.

Sieben Einbrüche in Kärnten

Im Zuge der intensiven Erhebungen haben die Ermittler den drei Beschuldigten insgesamt 44 Einbruchsdiebstähle in Blumen- und Lebensmittelgeschäfte in Kärnten, Ober- und Niederösterreich nachgewiesen, und zwar 30 Einbruchsdiebstähle in Niederösterreich, sieben Einbruchsdiebstähle in Kärnten und sieben Einbruchsdiebstähle in Oberösterreich. Im Bezirk Villach (Stadt & Land) brachen die Täter in Geschäfte in Drobollach am Faaker See und Faak am See ein. Im Bezirk Klagenfurt traf es ein Geschäft in Grafenstein. Die restlichen vier Einbrüche in Kärnten fanden in den Bezirken Spittal an der Drau und St. Veit an der Glan statt.

Bei den Einbruchsdiebstählen wurde vorwiegend Bargeld gestohlen. Dabei entstand ein Gesamtschaden von mehr als 61.000 Euro. Die Beschuldigten zeigten sich bei der Einvernahme geständig und wurden in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

37 weitere Einbrüche aufgedeckt

Auch eine zweite Einbrecherbande mit moldawischen Wurzeln konnte in Niederösterreich ausgeforscht werden. Insgesamt 37 Einbrüche konnten der Bande nachgewiesen werden. In Kärnten wurden von dieser Bande laut derzeitigem Ermittlungsstand keine Einbrüche verübt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (3 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (9 Reaktionen)
Kommentare laden