Zum Thema:

15.11.2018 - 20:56PKW blieb am Dach in Acker liegen14.11.2018 - 20:39Zusammen­prall: Bei Haltestelle Moped übersehen12.11.2018 - 20:3380-Jährige bei Unfall schwer verletzt12.11.2018 - 20:27Matratze fällt von Anhänger: Jugendliche schwer verletzt
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Der Mann musste mit Verletzungen ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert werden. © privat

Er geriet auf die Gegenfahrbahn

Nach Unfall: 91-Jähriger in PKW eingeklemmt

Keutschach – Schwerer Unfall am Montagmittag auf der Keutschacher Landesstraße. Ein 91-jähriger Klagenfurter kam auf die Gegenfahrbahn, streifte dort einen PKW und krachte anschließend in einen LKW - gelenkt von einem Villacher. Der 91-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

 1 Minuten Lesezeit (215 Wörter) | Änderung am 06.11.2018 - 19:01

Am 5. November, gegen 12.50 Uhr, lenkte ein 91-jähriger Mann aus Klagenfurt einen PKW auf der Keutschacher Landesstraße (L 97) von Schiefling in Richtung Keutschach. In Reauz (Gemeinde Keutschach) kam der 91-jährige Lenker aus bisher unbekannter Ursache mit seinem PKW auf die Gegenfahrbahn und streifte die linke Fahrzeugseite eines entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 35-jährigen Mann aus Keutschach.

91-Jähriger im PKW eingeklemmt

In weiterer Folge prallte der PKW gegen die linke Fahrzeugfront eines ebenfalls entgegenkommenden LKW, gelenkt von einem 26-jährigen Mann aus Villach. Der Lenker fuhr mit dem LKW über den Randstein und auf den Gehsteig, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch den Anprall wurde der 91-jährige Lenker im PKW eingeklemmt. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der FF Keutschach aus dem Fahrzeug geborgen. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde er von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Der Lenker des PKW und der Lenker des LKW blieben unverletzt.

Am PKW des 91-jährigen Lenkers entstand Totalschaden, der LKW wurde im Bereich der Fahrzeugfront stark beschädigt. Am PKW des 35-jährigen Lenkers entstand leichter Sachschaden. Die FF Keutschach und die FF Reifnitz am Wörthersee standen mit insgesamt 15 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Die Abschlepparbeiten wurden von Tafrent durchgeführt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (52 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (58 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden