Zum Thema:

23.01.2019 - 15:00Diebe stehlen optische Linse und Eisen­bohrer23.01.2019 - 07:42Vereiste Wege in Villach: Wer ist verantwortlich?22.01.2019 - 20:0427 Monate Haft nach Geisterfahrt22.01.2019 - 19:40Manege frei: Circus Dimitri im Rathaus
Wirtschaft - Villach
© 5min.at

Circus Safari gastiert von 9. bis 18. November am Wasenboden

Die „Todeskugel“ kommt nach Villach

Villach – Der Circus Safari gastiert von 9. bis 18. November in Villach. Der nach eigenen Angaben größte Zirkus Österreichs bringt dabei den "Globus des Todes" mit in die Draustadt - eine Premiere! Die Zelte aufgeschlagen hat er am Wasenboden.

 1 Minuten Lesezeit (187 Wörter) | Änderung am 06.11.2018 - 09:01

Von 9. bis 18. November findet täglich um 16 Uhr eine Vorstellung statt. Bei der Premiere am 9. November kostet jeder Platz nur 5 Euro, an den Familientagen am Mittwoch, 14. November, und Donnerstag, 15. November, gibt es „auf allen Plätzen halbe Preise“, verspricht der Zirkus.

Der Globus des Todes

Der Circus Safari bringt dabei die aus den USA stammende Todeskugel mit nach Villach. Todesmutige Motorradfahrer drehen im „Globus des Todes“ gleichzeitig ihre Runden – nur Zentimeter voneinander entfernt. Klassische Zirkusnummern gibt es natürlich auch zu sehen. Freiheitsdressuren verschiedener Tiere, ein Pony, das rechnen kann, ein lebendes Schaukelpferd und lustige Haustiere kann man ebenso bestaunen wie spannende Akrobatik zu Luft und zu Erde und natürlich jede Menge Clowns. Neu sei außerdem laut Zirkus eine Dino-Live-Show.

Thema Tierschutz

Tierschutzrechtliche Auflagen für die Haltung von Tieren würden laut Zirkus erfüllt und in den meisten Fällen bei weitem überboten. „Dies wird dokumentiert durch die amtstierärztlichen Kontrolluntersuchungen“, heißt es auf der Webseite. Die Veranstalter reagieren damit auf Kritik von Tierschutzaktivisten.

Der Zirkus schlägt seine Zelte am Wasenboden auf.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (150 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE