Zum Thema:

25.10.2018 - 16:28Überweisung von Geld war Fake17.10.2018 - 17:54Frau zahlt „Steuern“ für Geldkoffer02.10.2018 - 16:51Polizei warnt vor „Tochtertrick“: Vier Vorfälle an einem Tag02.10.2018 - 16:05Polizei warnt vor „Enkeltrick“
Aktuell - Villach & Klagenfurt
Hintergrund
© KK

"Überprüfen" Betrüger Rauchmelder?

Viel Rauch um Nichts

Kärnten – Immer wieder kursieren im Internet Gerüchte, dass sich Betrüger als Feuerwehrleute ausgeben und durch eine vorgetäuschte Überprüfung eurer Rauchmelder Zutritt zu eurer Wohnung verschaffen wollen. Erst gestern erreichte unsere Redaktion wieder eine derartige Warnung. Ist dieses Mal etwas dran? Und wer kontrolliert überhaupt Rauchmelder?

 3 Minuten Lesezeit (367 Wörter) | Änderung am 07.11.2018 - 09:39

Wir bekamen gerade Meldung intern von der Feuerwehr …es sind Leute unterwegs , die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen , ob die jetzt seit Januar gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder vorhanden sind…nicht rein lassen und Polizei rufen…eine organisierte Verbrecher Bande“, heißt es in einer WhatsApp-Nachricht, die uns zugestellt wurde. Diese Meldung scheint sich über mehrere Kanäle zu verbreiten. Auch „Mimikama“ berichtete bereits darüber.

Zusätzlich zu diesem Text heißt es in der Nachricht, die uns weitergeleitet wurde: „Sind im Bereich Völkendorf, St. Martin und Judendorf unterwegs“. Am Ende der Nachricht folgt der Aufruf, die Meldung zahlreich zu teilen. Die Meldung scheint sich also schon seit längerem zu verbreiten, doch hier wurde zusätzlich ein Regionalbezug hergestellt. Ist doch etwas dran oder wurde nur eine weitere Person Opfer von Fakenews?

Keine Fälle bekannt

Dass soziale Medien eine große Macht haben und sich falsche Informationen rasend schnell verbreiten, ist bekannt. Daher gehen wir dem Gerücht erneut auf die Spur – wie bereits im Januar. Damals wurde ein alter Beitrag aus dem Jahr 2014 geteilt. Die Gerüchtewelle rollte an.

Wir fragen beim Kärntner Landesfeuerwehrverband nach. Dort sind momentan keine derzeitigen Fälle bekannt. „Wir haben keine derartigen Meldungen bekommen“, heißt es dort. Auch der Feuerpolizei sind keine aktuellen Fälle bekannt. Viel Rauch um Nichts? Es scheint so. Eines ist jedoch klar: Die Feuerwehr kontrolliert keine Rauchmelder. Auch die Feuerwehr Grafenstein reagierte am Mittwochmorgen offenbar auf die Gerüchte und stellte dies noch einmal in einem eigenen Beitrag klar. „Kein Mitglied einer Freiwilligen Feuerwehr wird bei einem Haushalt einen Heimrauchmelder überprüfen“, heißt es.

Und wer kontrolliert wirklich?

Das erklärte uns bereits im Januar Oberbrandrat Grabner: „Rauchfangkehrer beispielsweise machen dies im Zuge der Feuerbeschau!“ Sie machen auf Mängel aufmerksam, die die Brandsicherheit von Bauwerken jeglicher Art gefährden. Diese Feuerbeschau der Rauchfangkehrer sorgt für die Sicherheit und überprüft daher auch Rauchmelder.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (33 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (23 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden