Zum Thema:

19.11.2018 - 11:19Adventmärkte, Schnee und Palmkätzchen?17.11.2018 - 15:41Zwei Drittel Kärntens erlitten Unwetter­schäden17.11.2018 - 12:03Verdienst­volle Feuerwehr­männer wurden geehrt16.11.2018 - 18:28Goldene Medaille für Alois Brandstetter
Sport - Villach & Klagenfurt
© LPD Kärnten/fritz-press

Ehrung

Land ehrt erfolgreiche Sportler

Kärnten – Zum fünften Mal in diesem Jahr fand gestern, Dienstag, die Ehrung erfolgreicher Kärntner Sportlerinnen und Sportlern im Klagenfurter Konzerthaus statt. 76 erfolgreiche Athletinnen und Athleten wurden diesmal vor den Vorhang geholt.

 2 Minuten Lesezeit (275 Wörter)

Der Landeshauptmann dankte allen Sportlerinnen und Sportlern ebenso wie Trainern und Eltern. „Erstere haben Überdurchschnittliches geleistet und vor allem die jüngeren Sportler sind Zweiteren und Dritteren zu Dank verpflichtet, dass sie heute hier sind, nicht nur da sie auch als Chauffeure im Einsatz waren sondern auch, weil sie ihnen mit ihrer Unterstützung sportliche Erfolge mit ermöglichen“, so Kaiser. Landessportdirektor Arno Arthofer sprach von einem ganz besonderen Sportjahr mit tollen Athletinnen und Athleten, die dem Sportland Kärnten viele Medaillen und Titel beschert hätten. Zudem verwies er auf die großen Sportleitveranstaltungen, die Kärnten zu bieten habe. „Kärnten hat einen bunten Sportkalender und Klagenfurt hat mit dem Haus des Sports im Sportpark ein Sportaushängeschild.“

76x in 21 Disziplinen erfolgreich

Im Zeitraum vom August bis Oktober 2018 waren die 76 Sportlerinnen und Sportler – viele von ihnen aus den Bezirken Klagenfurt und Villach – in 21 Sportdisziplinen bei unterschiedlichsten Bewerben im In- und Ausland erfolgreich.

ASKÖ-Präsident Anton Leikam bedankte sich auch bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Kärntner Sportvereine und hob die zwei Auszeichnungen bei der Sporthilfe-Gala für Kärnten durch Anna Gasser und Romana Zablatnik hervor. „Beide Trophäen sind Ausdruck für die großartige Arbeit der Kärntner Sportfamilie“. Steiner beschwor die Zusammenarbeit aller Dachverbände, die alle an einem Strang ziehen würden. Zafoschnig dankte dem Landeshauptmann, dass er zu den Dachverbänden stehe. „Sie sind das Bollwerk des Sports.“ Unter den geehrten Sportlern befand sich auch Badminton-Urgestein Helmuth Kreulitsch (79, ASKÖ Kelag Kärnten), der seit 55 Jahren den Badmintonsport ausübt. Er belegte Ende September bei den Badminton-Europameisterschaften in Guadalajara im Einzel der Klasse O75 Rang drei.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (1 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden