Zum Thema:

22.07.2019 - 21:11Villach hat nun eine BAWAG-P.S.K.-Filiale mehr22.07.2019 - 20:22Magische Stimmung beim 26. Straßenkunst­festival22.07.2019 - 16:46Caffè Marameo geschlossen – Nachfolger steht bereits fest22.07.2019 - 12:04Nachrang missachtet: Schwerer Verkehrsunfall
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © fotolia

Drogentod

Suchtmittel­vergiftung: 43-Jährige tot in Wohnung gefunden

Villach – Am Dienstag, 6. November 2018, verständigte ein Wohnungsinhaber in Villach die Einsatzkräfte, dass seine Bekannte, eine 43-jährige deutsche Staatsbürgerin, leblos bei ihm in der Wohnung lag. Der Verdacht auf eine Suchtmittelintoxikation hat sich bestätigt. 

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 08.11.2018 - 11.56 Uhr

Vor wenigen Tagen, am 6. November 2018, verständigte ein Wohnungsinhaber in Villach gegen 08.50 Uhr die Einsatzkräfte. Seine Bekannte, eine 43-jährige deutsche Staatsbürgerin lag leblos bei ihm in der Wohnung. Die Frau ist somit das 22. Drogenopfer diesen Jahres in Kärnten. Ein weiterer in der Wohnung anwesender Mann befand sind in einem medizinisch kritischen Zustand.

Todesursache: Suchtmittelintoxikation

Von den Einsatzkräften konnte betreffend der 43-Jährigen nur noch der Tod festgestellt werden. Der Mann wurde in das LKH Villach eingeliefert. Aufgrund der Befragung des Wohnungsinhabers bestand der Verdacht, dass die 43-Jährige an einer Suchtmittelintoxikation verstorben sei. Aufgrund der vorerst nicht eindeutig feststellbaren Todesursache wurde eine gerichtsmedizinische Obduktion durchgeführt und ergab als Todesursache eine Intoxikation durch Einnahme verschiedener Suchtgifte.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (72 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE