Zum Thema:

24.06.2019 - 16:56Dort leben, wo andere ihren Urlaub genießen24.06.2019 - 14:28Nach Großbrand: Feierliche Wieder­eröffnung von 3M23.06.2019 - 20:57Polizisten fanden Handy-Dieb im Park23.06.2019 - 17:58FUGA 300: Teilnehmer radelten vom Gletscher zum Meer
Leute - Villach
Völkendorferstraße Baustelle
Völkendorferstraße Baustelle © Stadt Villlach / Karin Wernig

Arbeiten abgeschlossen:

Völkendorfer Straße wieder vollständig befahrbar

Villach – Die mehrmonatige Baustelle ist bald Geschichte: Rund 550.000 Euro wurden für die Neugestaltung in die Hand genommen. Ab Montag, 12. November, ist Völkendorfer Straße wieder vollständig befahrbar.

 1 Minuten Lesezeit (236 Wörter) | Änderung am 12.11.2018 - 08.47 Uhr

Deutlich früher als geplant wurde die Erneuerung der Völkendorfer Straße durchgeführt, bereits ab kommendem Montag ist die neu gestaltete Straße wieder vollständig befahrbar. Im August wurde mit den Arbeiten begonnen. „Aufgrund dringend nötiger und umfangreicher Arbeiten zur Erneuerung der Infrastrukturleitungen (Wasser-, Abwasser- und Straßenwasserkanalisation) war die Völkendorfer Straße in schlechtem Zustand. Dies haben wir in der kürzest möglichen Zeit behoben und die Chance genutzt, um die Straße umfassend neu zu gestalten“, berichtet Stadt- und Verkehrsplanungsreferent Stadtrat Harald Sobe.

Rund 550.000 Euro wurden investiert

Rund 550.000 Euro wurden für den ersten Bauabschnitt von der Tiroler Straße bis zur Kreuzung St. Johanner Straße in die Hand genommen, insgesamt wurde eine Strecke von 500 Metern erneuert. „Die alte Fahrbahn haben wir auf 5,50 Meter verbreitert, der Längsparkstreifen blieb mit einer Breite von zwei Metern bestehen“, sagt Stadtrat Sobe. Der stadtauswärts linksseitige Gehweg wurde auf rund 1,80 Meter verschmälert. Zusätzlich wurden zur Abgrenzung des Längsparkstreifens im Bereich der einmündenden Straßen Brucknerweg und Scholzstraße fünf neue Bäume gepflanzt. Für zusätzliche Sicherheit und Barrierefreiheit sorgt ein Blindenleitsystem.

„Ich bedanke mich für das Verständnis der Anrainerinnen und Anrainer, sowie der betroffenen Geschäftsinhaberinnen und –inhaber“, so Stadtrat Sobe. „Wir haben alle Betroffenen über die Abwicklung der Baustelle informiert, auch die Wirtschaftskammer war in die Vorbereitung der Generalsanierung eingebunden.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (34 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE