Zum Thema:

19.11.2018 - 13:15Erste Wahl aus zweiter Hand19.11.2018 - 12:59Autobahn­auffahrt am Donnerstag gesperrt19.11.2018 - 08:27Villachs Top Events19.11.2018 - 07:48Der erste Schnee ist da!
Leute - Villach & Klagenfurt
Villach wird zur Faschingslandeshauptstadt 2019 ernannt. © 5min.at

Fasching 2019:

Villach wird zur Landes­hauptstadt gekrönt

Villach – Ihr habt richtig gelesen! Villach wird eine Landeshauptstadt. Und zwar die Faschingslandeshauptstadt 2019. Das bringt auch neue Verantwortungen für das Prinzenpaar. Wer das sein wird? Dieses Geheimnis wird am 10. November gelüftet.

 3 Minuten Lesezeit (458 Wörter) | Änderung am 08.11.2018 - 16:36

Am Samstag, den 10. November 2018, wird das Villacher Prinzenpaar vorgestellt. Den Tag darauf, am 11. November 2018, pünktlich um 11.11 Uhr wird dann mit einer Veranstaltung im Klagenfurter Spiegelsaal in ganz Kärnten der Fasching ausgerufen. Und das Villacher Prinzenpaar offiziell zum Landesprinzenpaar ernannt.

Jedes Jahr stellt eine andere Gilde das Prinzenpaar

Jahr für Jahr soll ab jetzt ein Landesprinzenpaar vom BÖF ernannt werden. Jedes Jahr darf eine andere Faschingsgilde ein Prinzenpaar stellen. Die geplanten Aktivitäten werden bei einem Hearing von den Gilden bewertet und der beste Bewerber erhält den Zuschlag. Dieses Jahr ist es Villach geworden. Das bedeutet eine Menge Verantwortung für das Villacher Prinzenpaar und die Gilde.

19 Gilden treten für den guten Zweck auf

Unter anderem wird eine gemeinsame Sitzung im Villacher Congress Center auf die Beine gestellt, an der alle Kärntner BÖF Gemeinden teilnehmen können. Jede Gilde darf eine Nummer auf der Sitzung präsentieren. 19 Gilden haben bereits zugesagt. Die Veranstaltung wird unter dem Namen „NÄRRity“ geführt und soll am 14. Februar 2019 stattfinden. Das ganze ehrenamtlich. Der Reinerlös der Faschingssitzung kommt einem sozialen Zweck zu Gute.

Zahlreiche Partner unterstützen die „NÄRRity“-Sitzung

Die entstehenden Kosten werden von den Partnern gedeckt. Heuer unterstützen unter anderem die Vereinigten Kärntner Brauereien, die ÖBB, die Kelag, das Casino Austria, Harry Nessl sowie das Holiday Inn den Fasching. „Für uns ist das Thema Fasching ein ganz besonderes Anliegen“, erklärt der Villacher Bier Chef, Thomas Santler. „Es ist ein großes Thema in Kärnten, auch für die Gastronomie. Darum haben wir ein Faschings Bier entwickelt. Und da Villach nun die Landeshauptstadt des Faschings ist, finden sich alle Gilden mit ihrem Gruß am Etikett wieder.“

Alle Partner auf einem Blick

Premium-Partner: 

  • Vereinigten Kärntner Brauereien
  • ÖBB
  • Kelag
  • Casino Austria
  • Harry Nessl
  • Holiday Inn

Gold-Partner:

  • Peissl KFZ Service
  • Ilgenfritz
  • Kärntnermilch
  • Johann Kattus

Fasching bringt rund 18 Millionen Euro Umsatz

Im Verlauf des Faschings wird das Landesprinzenpaar zudem alle anderen teilnehmenden Gilden besuchen. Natürlich ganz nachhaltig mit der Bahn. Auch die Gäste können zu den Faschingssitzungen mit dem Zug an- und abreisen. Die erste Villacher Faschingssitzung ist für Sonntagnachmittag, den 20. Januar 2019, geplant. Insgesamt wird der Kärntner Fasching einen Umsatz von rund 18 Millionen Euro einbringen. 12 Millionen Euro werden allein in Villach eingenommen werden.

Außerdem treffen sich die Kärntner Gilden im Juni 2019 mit Köln im Casino Velden bei einer Gala zum geselligem Beisammensein.

Jeder kann zum Prinzenpaar werden

Ihr träumt auch davon einmal Prinzenpaar zu sein? Kein Problem! Seit heute gibt es im Holiday Inn einen Pappaufsteller vom letzten Prinzenpaar. Einfach Kamera und Partner einpacken und los geht’s!

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (50 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (43 Reaktionen)
Kommentare laden