Zum Thema:

06.11.2018 - 10:25Der jüngste Heroin­käufer war erst 1605.11.2018 - 14:32Ein Lebensretter für Velden31.10.2018 - 14:47Hier wird heute Halloween gefeiert!31.10.2018 - 09:26Schutz vor Fahrraddiebstahl
Leute - Villach
Mit Galerie
Am Donnerstag wurde das Demenzzentrum offiziell eröffnet. © 5min.at

Europäisches Vorzeigeprojekt

Eröffnung: Neues Demenz­zentrum in Velden

Velden – Demenz entwickelt sich zu einer bedeutenden Herausforderung für die Gesellschaft. Die AHA-Gruppe hat aus diesem Grund ein innovatives Demenzprojekt ins Leben gerufen: den MaVida Park Velden.

 3 Minuten Lesezeit (464 Wörter) | Änderung am 08.11.2018 - 22:53

Ein neuartiger Demenzwohnpark mit einem abgestuften Pflege- und Betreuungskonzept soll Betroffenen und deren Angehörigen ein breites Spektrum in der Demenzversorgung bieten. Der Spatenstich in Lind ob Velden fand dazu am 11. Oktober 2017 statt. Heute, Donnerstag, am 8. November 2018 wurde der MaVida Park Velden eröffnet.

Bewohner sollen am täglichen Leben teilhaben

Das Gebäude ist als Vierkanthof ausgeführt in dem 114 Bewohner stationär versorgt werden können. Dabei ist der MaVida Park Velden so konzipiert, dass Menschen mit Demenz ihren Wandertrieb zur Gänze ausleben können und von jedem Geschoss ins Freie gelangen. Dort befindet sich eine großzügig angelegte und weitläufige Gartenlandschaft. Um den an Demenz erkrankten Bewohner am täglichen Leben teilhaben zu lassen und den Austausch zu ermöglichen, befindet sich im Zentrum des Gebäudekomplexes ein öffentliches Café sowie Veranstaltungsräume.

Mit dem Projekt sollen an Demenz erkrankte Bewohner am täglichen Leben teilhaben können. - © 5min.at

Speziell geschultes Personal sorgt für optimale Pflege

Das speziell für die Bedürfnisse des MaVida Park geschulte Personal aus Pflege und Verwaltung sowie das Raumkonzept ermöglichen ein unmittelbares Reagieren auf körperliche, psychische und soziale Bedürfnisse der Bewohner. Zusätzlich wird eine lückenlose Versorgung der ärztlichen Betreuung vor Ort durch den medizinischen Leiter Dr. Gjergji Langore sichergestellt. Das modular abgestufte Konzept wird mit der Pflegeoase abgerundet – ein gemeinsamer Lebensraum, spezialisiert auf die Betreuung von Menschen mit verschiedensten Diagnosen von schwerer Demenz bis zum Lebensende.

Mosser: „Demenzzentrum ist ein Vorzeigeprojekt“

„Schon während der Bauphase habe ich Anfragen aus anderen Bundesländern und aus dem Ausland erhalten. Unser Demenzzentrum ist in der Tat ein Vorzeigeprojekt“, betonte Initiator Gerhard Mosser, Eigentümer der AHA-Gruppe bei der Eröffnung. Ausdrücklich dankte Mosser der Kärntner Gesundheitsreferentin Beate Prettner für ihre Unterstützung. „Ohne die Mithilfe des Landes wäre die Realisierung dieses Projektes undenkbar gewesen“, so Mosser.

Prettner: „Die Gesundheitspolitik ist daher gefordert, den Betroffenen hochwertige Betreuung zu garantieren.“ - © 5min.at

Prettner: „Demenzerkrankungen sind massiv im Steigen“

„Das Alt-Werden kennt viele Gesichter – eines davon trägt den Namen Demenz. Bedauerlicherweise sind Demenzerkrankungen massiv im Steigen. Die Gesundheitspolitik ist daher gefordert, den Betroffenen jene hochwertige Betreuung zu garantieren, die es ihnen ermöglicht, in ihrem ganz individuellen Hier und Jetzt in Würde leben zu können. Das Demenzkompetenzzentrum garantiert genau das“, sagte LHStv.in Prettner.

Die ersten Bewohner ziehen am 12. November 2018 in den MaVida Park ein.

Fakten

Projektarbeit: 2013 bis 2018

Baubeginn: Oktober 2017

Fertigstellung: November 2018

Investitionsvolumen: 12,5 Mio EUR

Grundstücksgröße: 15.000 m2

Nettonutzfläche: 7.400 m2

Anzahl neuer Arbeitsplätze: ca. 90
Bettenzahl: insgesamt 113 Betten

80% Einzelzimmer und 20% Doppelzimmer
94 Betten aufgeteilt auf sechs Wohngruppen
9 Betten in der Pflegeoase
10 Betten in der Tag- und Nachtstation

Demenzprojekt: Der MaVida Park in Velden

Alle Fotos 5min.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (122 Reaktionen)
Kommentare laden