Zum Thema:

20.08.2018 - 17:05Nymphensittich entflogen19.07.2018 - 14:35Brandeinsatz: Trockner fing Feuer11.04.2018 - 08:20Latschach bekommt „Lebensretter“05.01.2018 - 15:497. Feuerwehrball in Latschach
Leute - Villach
Der selbstgebaute Damm in Latschach soll vor erneuten Überschwemmungen schützen.
Der selbstgebaute Damm in Latschach soll vor erneuten Überschwemmungen schützen. © 5min.at

Den Bewohnern reicht es:

Latschacher bauen eigenen Damm

Latschach – Starke Niederschläge, Hochwasser, Dammbrüche - in den vergangenen Wochen mussten die Kärntnerinnen und Kärntner einiges aushalten. Die Bewohner von Latschach bei Velden hat es, wie viele andere auch, hart getroffen. Nun nehmen sie den Hochwasserschutz in ihre eigene Hand und bauen einen Damm.

 1 Minuten Lesezeit (141 Wörter)

Seit Jahren wird über Hochwasserschutz-Maßnahmen für Latschach diskutiert. Passiert ist seitdem noch nichts. Während manche Bewohner der Ortschaft Latschach in der Gemeinde Velden darüber nachdenken, den Ort zu verlassen und ihr Haus zu verkaufen, kümmern sich andere nun selbst um einen Schutz vor erneuten Überschwemmungen. Ein Damm soll die Latschacher vor erneuten Überschwemmungen schützen. In Zusammenarbeit einiger Anrainer wurde ein rund 200 Meter langer, 80 Zentimeter hoher Damm errichtet. Die Arbeiten sind fast abgeschlossen.

Langfristige Hochwasserschutz-Maßnahmen seien bereits in Planung. Eine bauliche Umsetzung könnte aber, laut Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk, noch bis zu drei Jahre dauern. Bis dahin überlege man sich temporäre Schutzmaßnahmen zu errichten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (70 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden