Zum Thema:

13.11.2018 - 14:14Schwer verletzt: E-Scooter Lenkerin von LKW erfasst09.11.2018 - 13:54Radfahrer kol­lidierte mit PKW08.11.2018 - 15:05Ossiacher Straße: Mit PKW in Böschung gestürzt04.11.2018 - 12:36A10: Unfall mit drei PKW
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Personenschaden bei Verkehrsunfall

Seitliche Kollision: PKW prallte gegen Leitschiene

Friesach – Heute Vormittag war eine 60-jährige Frau aus Pörtschach in einen Autounfall auf der Friesacher Bundesstraße verwickelt. Es kam zur seitlichen Kollision mit einem PKW, gelenkt von einem 48-jährigen Villacher. 

 1 Minuten Lesezeit (183 Wörter)

Heute, am 10. November, gegen 08.04 Uhr, lenkte eine 60-jährige Frau aus Pörtschach einen PKW auf der Friesacher Bundesstraße (B 371). Auf Höhe von Micheldorf geriet sie aus bisher unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug auf den rechten Fahrbahnrand und streifte die Leitschiene.

PKW Kollision

In weiterer Folge dürfte sie das Fahrzeug nach links verrissen haben und fuhr über drei Fahrstreifen. Dabei kollidierte sie seitlich mit einem entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 48-jährigen Mann aus Villach. Durch die seitliche Kollision kam der PKW des 48-jährigen Mannes ins Schleudern und prallte rückwärts auf der Gegenfahrbahn in die Leitschiene.

Fahrzeug kam erst nach 70 Metern zum Stillstand

Der PKW der 60-jährigen Lenkerin drehte sich mehrmals um die eigenen Achsen und kam nach ungefähr 70 Metern in einem angrenzenden Acker zum Stillstand. Die Lenkerin erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Der 48-jährige Lenker und seine 44-jährige Ehegattin, die sich ebenfalls im Fahrzeug befand, erlitten leichte Verletzungen.

Alle verletzten Personen wurden nach Erstversorgung durch das Team eines Noteinsatzfahrzeuges von der Rettung in das Krankenhaus Friesach gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (2 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (8 Reaktionen)
Kommentare laden