Zum Thema:

05.07.2018 - 22:12Villacherin ist Unternehmerin des Monats26.06.2018 - 10:26Meet & Greet: Erfolgsfrauen unter sich21.06.2018 - 22:27Pörtschach und seine Pionierinnen02.05.2018 - 15:21Eine neue Frau für die Wirtschaft
Wirtschaft - Villach
v.l.: Sabine Inschick (Geschäftsführerin FiW Villach), Ing.in Brigitte Zöchling (Vorsitzende FiW Villach), Mag.a Kristina Waltritsch (Präsidentin BPW Club Villach)
v.l.: Sabine Inschick (Geschäftsführerin FiW Villach), Ing.in Brigitte Zöchling (Vorsitzende FiW Villach), Mag.a Kristina Waltritsch (Präsidentin BPW Club Villach) © Monika Zore-Luh/KK

Starke Initialzündung zur Vernetzung der Kärntner Frauenorganisationen:

„Die Zukunft ist weiblich“

Villach – Ein absolutes Novum in Kärnten: Unter dem Titel „Die Zukunft ist weiblich!“ luden „Frau in der Wirtschaft“ Villach und „Business & Professional Women“ Villach erstmals alle Frauenorganisationen und -clubs zum gegenseitigen Kennenlernen und Netzwerken ein.

 3 Minuten Lesezeit (462 Wörter)

Die Botschaft war ebenso einfach wie wirksam: „Gemeinsam sind wir stärker.“ Vor diesem Hintergrund entschlossen sich „Frau in der Wirtschaft“ Villach und „Business & Professional Women“ Villach (BPW Villach) erstmals alle Frauenorganisationen zu einem gemeinsamen Treffen einzuladen. Die Resonanz hat selbst die Initiatoren überrascht: „Die Veranstaltung hat eine unglaubliche Wirkung entfaltet“, freut sich Sabine Inschick, Geschäftsführerin von Frau in der Wirtschaft Villach. „Es hat sich gezeigt, dass wir das Konkurrenzdenken ganz schnell hinter uns lassen müssen und voneinander unheimlich viel lernen können. Egal was jemand macht, ob er caritativ oder unternehmerisch tätig ist, wir können uns gegenseitig unterstützen und so mehr erreichen.“

Netzwerken pur

Über 30 Frauen aus insgesamt sieben Clubs und Organisationen nutzten die Gelegenheit, um ihre Aufgaben und Funktionen zu informieren und schnell fanden sich verschiedenste Anknüpfungs- und Kooperationsmöglichkeiten. „Ganz neue Verbindungen haben sich aufgetan und selbst konkrete Projekte sind an diesem Abend ins Rollen gekommen“, so Ing. Brigitte Zöchling, Vorsitzende FiW-Villach. „Das macht deutlich, dass man immer voneinander profitiert – auch wenn man grundverschiedene Aufgaben hat.“ Für die Organisatoren ist klar: die Veranstaltung war nur der Auftakt. Im nächsten Jahr soll sie weitergeführt und thematisch ausgedehnt werden. „Heuer ging es in erster Linie darum, die Frauenclubs zusammenzubringen. Künftig werden wir sicher auch andere Clubs einladen. Das Thema soll wachsen.“

Mit Stärken bewusster umgehen

Wie wichtig die gegenseitige Stärkung, auch zwischen Männern und Frauen ist, verdeutlichte Mag.  Kristina Waltritsch, Präsidentin der BPW Villach, bei ihrem Impulsvortrag: „Miteinander statt gegeneinander: Die Zukunft ist weiblich!“. Sie verglich Frauen und Männer mit den zwei Flügeln eines Vogels. „Beide Seiten müssen für eine reife Kultur des Miteinanders gestärkt und gefördert werden. In diesem Sinn bedeutet ‚Die Zukunft ist weiblich‘ auch, dass Frauen den Raum und die Chancen bekommen, ihr Potenzial zu entfalten. Erst wenn beide ‚Flügel‘ stark sind, ist echtes Miteinander möglich. In der Zusammenarbeit wie in jeder anderen Beziehung.“

Die Zeit zum anschließenden Netzwerken in der Wirtschafskammer Villach nutzten Frauen des Rotary Clubs Villach-Park, der ÖVP Frauenbewegung, vom Frauen Business Center, dem Soroptimist International Club Wörthersee Pörtschach, die  Frauenbeauftragte der Stadt Villach sowie zahlreiche Unternehmerinnen von „Frau in der Wirtschaft“ und dem Club „Business & Professional Women“ Villach.

Frau in der Wirtschaft

Frau in der Wirtschaft ist eine Serviceplattform und Interessenvertretung der Wirtschaftskammer Kärnten für Unternehmerinnen, Mitunternehmerinnen, Geschäfts­führerinnen und am Netzwerken interessierte Frauen aller Branchen. Der Fokus liegt auf Businesswissen in Form von Weiterbildungsseminaren, Netzwerken und Serviceleistungen. Frau in der Wirtschaft setzt sich auch aktiv für die Rahmenbedingungen von über 15.000 Kärntner Unternehmerinnen und Mitunternehmerinnen ein. Im Bezirk Villach gibt es mehr als 4.400 weibliche Gewerbetreibende.

Kommentare laden