Zum Thema:

27.05.2019 - 17:01Kärntner Tourismus­schule: Internat ist bettwanzenfrei13.02.2019 - 14:30Erster Erfolg im Kampf gegen Bett­wanzen18.01.2019 - 11:20KTS Villach: Entscheidung fällt in den nächsten Wochen21.12.2018 - 14:07Atrium: Schädlings­bekämpfung läuft weiter
Leute - Villach
© Fotolia

Raum wird entkernt

Jetzt geht es dem Lieblingszimmer der Wanzen an den Kragen

Villach-Warmbad – Sie sind so klein wie hartnäckig: Die Bettwanzen im Internat der KTS Villach bleiben auch in der neuen Woche ein Problem. Nachdem im Oktober eine Offensive gestartet wurde, um den kleinen Plagegeistern den Garaus zu machen, wurde nur kurz darauf festgestellt, dass sie immer noch da sind. Nach einem Expertentreffen wurde nun beschlossen, den "Hotspot" zu entkernen.

 1 Minuten Lesezeit (121 Wörter) | Änderung am 12.11.2018 - 17.30 Uhr

Fünf Zimmer des Internats der KTS Villach waren im Oktober von den Bettwanzen betroffen. Das Internat wurde wegen Desinfektionsarbeiten für einen Tag geschlossen – ohne Erfolg. Denn wenige Wochen später waren bereits zehn Zimmer betroffen. Speziell ausgebildete Wanzen-Spürhunde entdeckten Anfang November ein Zimmer, wo es den kleinen Plagegeistern besonders gut zu gefallen scheint.

Raum wird entkernt

Und genau dieses Zimmer wird nun entkernt. Soll heißen: Alles wird herausgerissen, bis nur noch die blanken Betonwände zu finden sind. Das ist das Ergebnis einer extra einberufenen Expertensitzung. Die betroffenen Schüler wurden umquartiert – jedoch nur als Übergangslösung. Sollte das Entkernen wieder keinen Erfolg zeigen, müsste man die Maßnahmen auf noch mehr Zimmer ausweiten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (23 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE