Zum Thema:

22.03.2019 - 21:12Vermutlich durch Gift­köder: Zwei Hunde vergiftet22.03.2019 - 18:51Kunasek ver­abschiedete 400 Soldaten in den Kosovo-Einsatz22.03.2019 - 18:10Hunderte Kilo­gramm schwere Dreh­bank gestohlen22.03.2019 - 17:43Klagenfurter geriet mit Hand in Schredder
Wirtschaft - Klagenfurt
Michael Stattmann, Timo Springer, LH Peter Kaiser, Andrea Samonigg-Mahrer, LR Ulrich Zafoschnig und Meinrad Höfferer
Michael Stattmann, Timo Springer, LH Peter Kaiser, Andrea Samonigg-Mahrer, LR Ulrich Zafoschnig und Meinrad Höfferer © LPD Kärnten/Helge Bauer

30 Jahre SCZ!

Slowenischer Wirt­schafts­verband feiert Jubiläum

Klagenfurt – Der Slowenische Wirtschaftsverband ist der wirtschaftliche Dachverband der slowenischen Volksgruppe in Kärnten. Nun lud der Verband am Dienstag, den 13. November 2018, in das Veranstaltungszentrum Lakeside Spitz im Klagenfurt Lakeside zu seiner 30-Jahr-Jubiläumsfeier.

 3 Minuten Lesezeit (388 Wörter) | Änderung am 14.11.2018 - 10.43 Uhr

„Eine junge Organisation, wie der Slowenische Wirtschaftsverband Kärnten, der seit 30 Jahren in Kärnten und der interregionalen Wirtschaft tätig ist, hat einen großen Stellenwert“, hob Landeshauptmann Peter Kaiser hervor. Präsident Benjamin Wakounig und dem gesamten Vorstand gratulierte Kaiser für die geleistete Arbeit in den letzten 30 Jahren. „Die Zusammenarbeit von slowenischen Wirtschaftstreibenden und Wirtschaftsexperten, die Unterstützung der Südkärntner Wirtschaft und die Wirtschaftsbeziehungen über die Grenzen hinaus sind exzellent und werden immer besser“, so der Landeshauptmann.

Zusammenarbeit mit Slowenien wird fortgesetzt

Ein wichtiger Faktor bei grenzüberschreitenden wirtschaftlichen Tätigkeiten zwischen Österreich und Slowenien ist dabei die Mehrsprachigkeit. „Wir leben in einer Zeit, in der jede Sprache als großer Vorteil wahrgenommen wird. Daher ist es wichtig, dass die positive Arbeit in der Alpe-Adria-Allianz bzw. deren Motto ‚People to People‘ ausgeweitet und fortgesetzt wird“. Der Landeshauptmann ging auch kurz auf die Rolle der Euregio ein. „Eine Erweiterung mit Slowenien bzw. istrischen Gespanschaften kann eine große Chance für die gesamte Region sein“, so Kaiser. In Bezug auf die positive und fruchtbare Zusammenarbeit mit der slowenischen Regierung teilte er dem ebenfalls anwesenden, neuen Minister für Slowenen im Ausland, Peter Jožef Česnik mit, dass sie auch mit der neuen Regierung seitens Kärntens fortgesetzt werde.

Auch Wirtschaftslandesrat Ulrich Zafoschnig gratuliert zum Jubiläum und bedankt sich beim Verband für die langjährige Leistung für erfolgreiche grenzüberschreitende Wirtschaftsbeziehungen. „Die Wirtschaftsorganisation SCZ, die seit 30 Jahren tätig ist, hat sich als ein wichtiger und verlässlicher Partner für den gesamten Wirtschaftsraum in der Alpen-Adria-Region erwiesen“, gratulierte Zafoschnig.

Wirtschaftskontakte werden weiter ausgebaut

Großes Lob gab es vom Wirtschaftslandesrat für SCZ-Präsident Benjamin Wakounig für die erfolgreiche Zusammenarbeit. „Er ist das Gesicht des Verbandes und hat in den vergangenen Jahren für den gesamten Wirtschaftsraum von Kärnten bis an die Grenzen der Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens großes geleistet.“ Ein klares Bekenntnis gab es von Zafoschnig für die grenzüberschreitende Wirtschaft, die für Kärnten von besonderer Bedeutung ist. „Als Exportland Kärnten werden wir die Wirtschaftskontakte im gesamten Alpen-Adria-Raum in den nächsten Jahren noch stärker ausbauen und intensivieren“, teilte er mit. Als Geschenk überreichte er Wakounig eine Torte.

ANZEIGE
Als Geschenk wurde Wakounig eine Torte überreicht.

Als Geschenk wurde Wakounig eine Torte überreicht. - © LPD Kärnten/Helge Bauer

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (1 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE