Zum Thema:

19.12.2018 - 17:21Klagenfurt will Müll­berg nach Weih­nachten reduzieren19.12.2018 - 15:54Schwer ver­letzt: Bau­arbeiter von Ge­rüst ge­stürzt19.12.2018 - 15:08Anerkennungs­urkunde zum 50. Jubiläum19.12.2018 - 08:44Unbelohnte Aufholjagd der Rotjacken
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Haupttäter sitzt bereits in der JA

Überfall im März: Täter geschnappt

Klagenfurt – Bereits am Donnerstagnachmittag, den 15. März 2018, wurden ein 22-jähriger Klagenfurter und sein zufällig anwesender 19-jähriger Freund von vorerst vier unbekannten Männern in seiner Wohnung in Klagenfurt überfallen. Nun konnten die Täter ausgeforscht werden.

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter)

Bereits am Donnerstagnachmittag, den 15. März 2018, wurden ein 22-jähriger Klagenfurter und sein zufällig anwesender 19-jähriger Freund von vorerst vier unbekannten Männern in seiner Wohnung in Klagenfurt überfallen. Der 22-Jährige wurde dabei unter Anwendung massiver Gewalt niedergeschlagen und vermutlich mit einem Messer im Brustbereich verletzt. Der 19-Jährige wurde nicht verletzt. Im Anschluss an die Gewalttat raubten die Unbekannten rund 20 Gramm Cannabiskraut und Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro.

Haupttäter sitzt bereits eine Strafe ab

Im Zuge der Ermittlungen durch Kriminalbeamte des SPK Klagenfurt konnten vorerst zwei Tatverdächtige, im Alter von 16 und 18 Jahren, ermittelt und ausgeforscht werden. Der 16-Jährige wurde festgenommen und in die JA Klagenfurt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 19-jährige Haupttäter zwischenzeitlich bereits wegen anderer ähnlich gelagerter Straftaten in der JA Klagenfurt inhaftiert ist. Im Zuge weiterer Ermittlungen konnte die beiden Mittäter ebenfalls ausgeforscht werden. Die Tatverdächtigen sind dem Suchtgiftmilieu zuzuordnen und sind zum Raubüberfall, bis im Falle des 19-jährigen sich in Haft befindlichen Haupttäters, geständig. Alle Tatverdächtigen werden der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (17 Reaktionen)
Kommentare laden