Zum Thema:

15.12.2018 - 19:54Brand im Keller eines Mehr­parteien­hauses15.12.2018 - 19:08Nach Schi­unfall: Zeuge leistete sofort Erste Hilfe15.12.2018 - 14:02Zweimal fest­genom­men: Be­trunkene ran­dalierte vor Früh­bar15.12.2018 - 10:11Walking in a Winter Wonderland
Politik - Klagenfurt
Die Teilnehmer des Europäischen Volksgruppenkongresses wurden
offiziell im Rathaus empfangen.
Die Teilnehmer des Europäischen Volksgruppenkongresses wurden offiziell im Rathaus empfangen. © StadtPresse / Fritz‐Glinik

Heute zu Besuch im Rathaus

Europäischer Volksgruppen­kongress in Klagenfurt

Klagenfurt – Bereits zum 29. Mal organisiert das Land Kärnten den Europäischen Volksgruppenkongress. Vertreter des Volksgruppenbüros und internationale Teilnehmer waren heute zu Besuch im Klagenfurter Rathaus.

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter)

Nach dem Motto „dialog & kultura“ findet dieser Tage der Europäische Volksgruppenkongress im Konzerthaus statt. Das Thema heuer steht ganz im Zeichen der Geschichte Österreichs, der Erinnerungskultur und die Geschichte Kärntens mit Slowenien. Eine Delegation aus Klagenfurts Partnerstädten Czernowitz und Hermannstadt/Sibiu ist ebenfalls unter den Teilnehmern. Im Namen der Stadt und der Bürgermeisterin begrüßte Stadtrat Franz Petritz die Gäste heute im Rathaus. Für den herzlichen Empfang bedankte sich Kongressorganisator Udo Puschnig: „Wir freuen uns, dass wir auch heuer wieder offiziell in einem „europäischen“ Rathaus begrüßt werden, da auch hier die grenzüberschreitende Zusammenarbeit tagtäglich gelebt wird.“

Ziel des Kongresses ist es, aktuelle Volksgruppenthemen unter Experten zu beleuchten und aufzuarbeiten.

Schlagwörter:
Kommentare laden