Zum Thema:

18.11.2018 - 07:47Arnoldsteiner versetzte Wiener Faustschläge13.11.2018 - 14:2228-Jähriger wurde brutal zusammen­geschlagen10.11.2018 - 07:17Bewusstlos geschlagen: Streit vor Sperrstunde02.10.2018 - 11:14Nach Testphase: Alkoholverbot bleibt
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Aschenbecher, Eisengitter und Kanaldeckel eingesetzt

Vor einem Lokal: Klagenfurter attackierte Perchten­gruppe

Klagenfurt / Heiligengeistplatz – Brutaler Vorfall in einem Lokal am Heiligengeistplatz. Ein amtsbekannter Klagenfurter geriet mit einer Perchtengruppe in Streit. Daraufhin eskalierte die Situation und er schlug mit einem Eisengitter auf einen der Steirer ein. Darauf beschädigte er mit einem Kanaldeckel und einem Stein das Lokal. Am Ende klagte er über Kopfschmerzen.

 2 Minuten Lesezeit (248 Wörter) | Änderung am 18.11.2018 - 12:54

Am 18. November 2018, um 0.45 Uhr, kam es in einem Lokal am Heiligengeistplatz – zwischen einem amtsbekannten 20-jährigen Mann aus Klagenfurt und Mitgliedern einer Perchtengruppe aus dem Bezirk Graz-Umgebung – zu einem Streit.

Aschenbecher geworfen, Eisengitter auf den Kopf geschlagen

Nachdem die Mitglieder der Perchtengruppe den Klagenfurter beruhigen wollten, nahm dieser einen Aschenbecher und warf diesen in Richtung des Tisches eben dieser. In weiterer Folge verlagerte sich die Angelegenheit vor das Lokal. Hierbei geriet der Klagenfurter so in Rage, dass dieser ein dortiges Eisengitter aus dem Boden riss und einem 23-jährigen Mitglied der Perchtengruppe auf den Kopf schlug.

Das Glas wurde stark beschädigt.

Das Glas wurde stark beschädigt. - © 5min.at

Kanaldeckel gegen Lokal geworfen

„Hierbei erlitt der Steirer eine Rissquetschwunde im linken Stirnbereich. Auf Grund der Verletzung ging die Gruppe zurück in das Lokal und wollte die Sache weiter beruhigen“, so die Polizei. Der Klagenfurter, welcher noch vor dem Lokal verblieb, nahm in weiterer Folge einen dortigen Kanaldeckel und warf diesen gegen die Verglasung der Eingangstüre des Lokals, welche hierbei schwer beschädigt wurde. Des Weiteren schlug er mit einem Stein eine Fensterscheibe des Lokals ein.

Beim Eintreffen der Polizeistreife klagte der Klagenfurter über Kopfschmerzen, wobei die Beamten keine sichtbaren Verletzungen feststellen konnten. Dennoch wurde er von der Rettung in das LKH-Klagenfurt gebracht. Der unbestimmten Grades verletzte Mann aus der Steiermark wurde auf Grund seiner Verletzung in das UKH-Klagenfurt gebracht.

Der Klagenfurter wurde wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt. Das Lokal hat heute geschlossen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (120 Reaktionen)
Kommentare laden