Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Sport - Klagenfurt
mit Video

Sportliche Bereicherung auf vier Stockwerken:

Neuer KAC-Kabinentrakt feierlich eröffnet

Klagenfurt – Am heutigen Sonntag, dem 18. November, wurde der neue Kabinentrakt der KAC-Eishalle feierlich eröffnet. Auf vier Stockwerken gibt es alles, was das Eishockey-Herz begehrt. Der neue Kabinentrakt soll für den gesamten Kärntner Eishockeyverband eine Bereicherung sein.

 3 Minuten Lesezeit (405 Wörter) | Änderung am 18.11.2018 - 19:06

3.500 Quadratmeter Fläche auf vier Stockwerke aufgeteilt, modernstes Trainigs- und Regenarationsequipment und genug Platz und Komfort für die heimischen Eishockeyspieler des KAC und die Gastmannschaften. VIP Bereich, Fitness Raum, Skillsroom, eine Skate-Mill und ein Eis-Laufband – All das findet man in dem neuen Kabinentrakt, der seit Anfang Juni direkt neben der Klagenfurter Stadthalle, beziehungsweise der Eishalle des EC-KAC gebaut wurde. Rund 5.3 Millionen Euro hat der Bau des Kabinentraktes gekostet. Die Kosten wurden gemeinsam vom Land Kärnten (2 Millionen Euro), der Stadt Klagenfurt (2 Millionen Euro) und dem Kärntner Eishockeyverband (1.3 Millionen Euro) getragen. Die Bauarbeiten sind jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen. In den Kabinen müssen noch letzte Arbeiten erledigt werden. Trotzdem wird der Trakt beim heutigen Kärntner Derby bereits benutzt.

Bekannte Gesichter bei feierlicher Eröffnung

Bei der heutigen Eröffnung waren neben dem Kärntner Sportreferenten LH Dr. Peter Kaiser auch Sportreferent Mag. Arno Arthofer, Philipp Trattner, BSc (prov. Leiter Sektion II Sport), Bgm. Dr. Maria-Luise Mathiaschitz (Messepräsidentin) und Erich Hallegger (Messe-Geschäftsführer) anwesend. Auch die Klagenfurter VizebürgermeisterJürgen Pfeiler und Christian Scheider, der Villacher Bürgermeister Günther Albel, FPÖ-Stadtrat Erwin Baumann, FPÖ-Stadtrat Wolfgnang Germ und ÖVP-Stadtrat Markus Geiger ließen es sich nicht nehmen, bei der feierlichen Eröffnung dabei zu sein.

Vereinbarung mit Österreichischen Eishockeyverband

Da Klagenfurt nun den Status eines Bundesleistungszentrums hat, konnte mit dem Österreichischen Eishockeyverband eine 15-jährige Nutzung vereinbart werden. „Der Österreichische Eishockeyverband hat für 15 Jahre hier vertraglich fixiert seine Heimat. Wir sind nicht mehr regional, wir sind überregional“, erklärte Bauherr Erich Hallegger in einer Presseaussendung. Der Umbau sei eine Aufwertung und bringe internationales Ansehen, Spiele und Turniere und laut Eishockey-Teamchef Roger Bader durchaus vergleichbar mit Schweizer Spielstätten, die zu den besten zählen.

Klagenfurter empfangen Villacher

Heute werden die Räumlichkeiten des neuen Kabinentraktes bereits genutzt. Die Spieler des EC-KAC empfangen nämlich die Adler des EC-Panaceo VSV zum 323. Kärnter Derby. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. ServusTV bietet zu dieser Begegnung einen Live-Videostream auf servushockeynight.com an. Thomas Koch, Stürmer beim EC-KAC zum bevorstehenden Derby: „Heute geht es in einer vollen, hoffentlich brodelnden Stadthalle gegen Villach. Das ist der ewige Schlager, ganz unabhängig von Tabellenkonstellationen. Zweifellos ist es so, dass wir mit dem EC VSV aus dem ersten Derby noch eine Rechnung offen haben, wir werden alles dafür tun, dieses Prestigeduell zu gewinnen.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (2 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (10 Reaktionen)
Kommentare laden