Zum Thema:

19.12.2018 - 12:07Verletzt: PKW fuhr Traktor auf18.12.2018 - 20:46Einbruch aufgeklärt: Täter geständig18.12.2018 - 11:08Nach Vollbrand: Familie erhält Soforthilfe17.12.2018 - 21:36Ziegen verbrannten bei Vollbrand
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
Nachdem der Verunfallte vor Ort reanimiert wurde, wurde er mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Klinkum Klagenfurt geflogen.
SYMBOLFOTO Nachdem der Verunfallte vor Ort reanimiert wurde, wurde er mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Klinkum Klagenfurt geflogen. © KK

Im Krankenhaus verstorben:

Tragischer Unfall: Mann lag leblos in Bachbett

Finkenstein – Am gestrigen Sonntag, dem 18. November, wurde ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach Land von Spaziergängern gegen 8.50 Uhr leblos in einem Bachbett in der Gemeinde Finkenstein liegend, vorgefunden. Er wurde reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen, wo er am späten Vormittag verstarb. Die bisherigen Ermittlungen lassen auf einen Unfall ohne Fremdverschulden schließen. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat eine Obduktion zur Feststellung der genauen Todesursache angeordnet.

 Kurzmeldung | Änderung am 19.11.2018 - 11:50
Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (150 Reaktionen)
Kommentare laden