Zum Thema:

19.12.2018 - 17:21Klagenfurt will Müll­berg nach Weih­nachten reduzieren19.12.2018 - 16:49Neukauf: Spiel­waren­geschäft Rabatz schließt19.12.2018 - 15:54Schwer ver­letzt: Bau­arbeiter von Ge­rüst ge­stürzt19.12.2018 - 15:08Anerkennungs­urkunde zum 50. Jubiläum
Leute - Villach & Klagenfurt
Mit Galerie
v.l.: SPÖ-Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, Caritasdirektor Josef Marketz und Diözesanadministrator Engelbert
Guggenberger eröffneten heute den
v.l.: SPÖ-Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler, Caritasdirektor Josef Marketz und Diözesanadministrator Engelbert Guggenberger eröffneten heute den "Caritas-Laden" in Klagenfurt. © 5min.at

carla Wiedereröffnung in Klagenfurt und Aktionstage in Villach:

Erste Wahl aus zweiter Hand

Klagenfurt-Villach – Egal ob Schnäppchenjäger, Stilikone, knapp bei Kasse oder armutsbetroffen: der carla in Klagenfurt ist der neue Mode-Hot Spot in der Innenstadt. Auf knapp 250 Quadratmetern bietet der rundum erneuerte Caritas-Laden Second Hand-Kleidung und Hausrat zu überaus günstigen Preisen.

 7 Minuten Lesezeit (845 Wörter) | Änderung am 19.11.2018 - 13:20

„Mit dem carla in der Adolf-Kolping-Gasse können wir neben dem bereits etablierten magdas LOKAL unser zweites innovatives und nachhaltiges Projekt für die Landeshauptstadt umsetzen und hoffen auf ebenso wohlwollendes Interesse“, so Caritasdirektor Josef Marketz.

Caritas-Laden in neuem Gewand

Der carla neben der Caritas-Zentrale für Kärnten zeigt sich nach rund dreimonatigem Umbau in komplett neuem Gewand und bietet einen bunten Mix aus gebrauchter Damen-, Kinder- und Herrenbekleidung bis hin zu Vorhängen oder Tisch- und Bettwäsche. Verkauft werden Sachspenden, die entweder direkt im Shop oder in einen der zwei Altkleidercontainer der Caritas in Klagenfurt abgegeben werden.

„Unter dem Motto „Erste Wahl aus zweiter Hand“ wollen wir unseren Kundinnen und Kunden ein stilvolles und originelles Einkaufsvergnügen bieten, den Nachhaltigkeitsgedanken propagieren und natürlich jene ansprechen, die aufgrund finanzieller Engpässe nur sehr begrenzte Möglichkeiten haben“, erklärt Christina Staubmann, Bereichsleiterin für Beschäftigung und Betriebe in der Caritas Kärnten. „Es war uns auch ein Anliegen, mit einem originellen und zeitgemäßen Ladenbau Hemmschwellen und Barrieren bei denen abzubauen, die aus verschiedensten Gründen den Schritt in Second Hand-Läden bis dato mieden“ so Staubmann weiter „und das ist uns dank unseres hervorragenden Teams unter der Projektleitung von Elisabeth Janda mehr als gelungen.“ „Es ist wirklich beeindruckend, was hier in kurzer Zeit und mit dem sehr sparsamen Einsatz von finanziellen Mitteln entstanden ist“, zeigt sich Caritasdirektor Josef Marketz angetan.

Öffnungszeiten carla Klagenfurt

Shopleiterin Jaqueline Murn und ihre motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten in Modefragen von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr im neuen carla in Klagenfurt. Sachspenden sind entweder während der Geschäftszeiten im Shop oder aber rund um die Uhr in den Altkleidercontainern möglich und erwünscht.

Aktionstage in Villach und Klagenfurt

Carla und carla+ in Villach beleben bereits seit knapp einem Monat die Villacher Innenstadt und erfreuen sich großer Beliebtheit, feiern aber aufgrund der Klagenfurt-Eröffnung mit! Das Team unter der Leitung von Leonie Frei freut sich, die Villacherinnen und Villacher von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr begrüßen zu dürfen. Der carla-Laden befindet sich in der Villacher Rathausgasse, carla+ findet man in der Widmanngasse.

Kundinnen und Kunden können in den Caritas-Läden in Klagenfurt und Villach von Montag, 19. November bis Mittwoch, 21. November am Glücksrad drehen und Sachpreise, wie Kleidung oder Bücher, gewinnen sowie „lebendige Schaufenster“ entdecken. Darüber hinaus lädt das Team des „carla+“ in Villach zu feinen DJ-Sounds am Mittwoch, dem 21. November ab 15 Uhr.

Häufig gestellte Fragen:

Kann jeder im carla beziehungsweise carla+ einkaufen?
Ja. Willkommen ist jeder und jede. Angeboten werden unterschiedlichste Kleider und Haushaltswaren für jeden Geschmack und jede Geldbörse. Menschen mit geringem Einkommen profitieren ebenso wie Schnäppchenjäger von den günstigen Preisen in den carla-Shops. Umweltbewussten Kunden bieten die carlas eine gute Möglichkeit, um ökologisch nachhaltig zu konsumieren.

Kommt meine Spende wirklich Bedürftigen zugute?
Ja. Zum einen können Menschen in finanziell prekären Situationen mit Gutscheinen, die sie über die Caritas Sozialberatung erhalten, kostenlos in den carlas einkaufen. Zum anderen werden die Sachspenden wie Bekleidung, Bücher und Hausrat verkauft und mit diesen Erlösen die kostenlose Versorgung armer und armutsgefährdeter Menschen ermöglicht.

Warum werden Gegenstände, die die Sachspender kostenlos zur Verfügung stellen, von Carla nicht gratis weiter gegeben?
Die Sachspenden sind das Kapital von Carla. In Umlauf werden ausschließlich Gegenstände gebracht, die als Sachspenden von Personen oder Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Der Großteil der Waren wird gegen kostenlose Gutscheine der Sozialberatung ausgegeben. Aus den Erlösen werden zum Beispiel Infrastrukturkosten für Gebäude, Lager und den Fuhrpark sowie die Lohnkosten abgedeckt.

Kann es sein, dass ein Teil meiner Spende nicht angenommen werden kann?
Ja, wenn Teile davon unverkäuflich, defekt oder nicht mehr intakt sind, können einzelne Spende leider nicht zur Gänze angenommen werden, da sonst hohe Entsorgungskosten entstehen. Nicht angenommen werden können (Röhren-) Fernseher, Computer und alle Peripheriegeräte (Mäuse, Drucker, Tastaturen…), defekte oder medizinisch technische Geräte, Möbel, Medikamente und Spirituosen, Kühl-, Gefrier- und Gasgeräte und alles was nicht mehr funktionstüchtig und intakt ist.

Wie kann ich die Caritas-Arbeit im carla sinnvoll unterstützen?
Gut erhaltene Sachspenden, im kleinen oder großen Umfang sind immer gerne gesehen und freiwillige Mitarbeit sowie Geldspenden für die zahlreichen Hilfsprojekte sind immer gefragt.

Was ist carla+?
Hier findet man handverlesene Einzelstücke, kleine Besonderheiten, die neue Lieblingstasse oder das alte Buch aus Kindheitstagen: carla+ bietet Besonderheiten in puncto Kleidung, Geschirr und Bücher und dient auch als Infopoint, Kommunikationsaustausch, Treffpunkt und Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Caritas Kärnten. Geboten werden hier eine große Auswahl besonderer Second-Hand-Mode zu moderaten Preisen. Neben Designerstücken gibt es auch jede Menge Alltagskleidung für Damen, Herren und Kinder. Stöbert in dem breitgefächerten Angebot und lasst euch zu einem Besuch verführen!

carla Wiedereröffnung in Klagenfurt und Eindrücke aus Villach

CARITAS und 5min.at

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (4 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (14 Reaktionen)
Kommentare laden