Zum Thema:

06.12.2018 - 18:08Bald spannendes Förder­projekt mit Tarvis?24.11.2018 - 12:07Lions Club orga­nisiert Konzerte für Celina13.11.2018 - 13:45Landesfeuer­wehrverband und FH Kärnten kooperieren13.11.2018 - 12:00Die Sonnenseite des Wohnens erleben
Politik - Villach
Am Bildungsstandort in Landskron werden kommendes Jahr 6,3 Millionen Euro investiert
Am Bildungsstandort in Landskron werden kommendes Jahr 6,3 Millionen Euro investiert © Stadt Villach/Oskar Höher

Volksschule und Neue Mittelschule

Millionen-Investition in Landskron

Landskron – 2019 wird die größte Investition der Stadt in den Bildungsstandort Landskron fließen: Dem aktuellen Um- und Neubau des Kindergartens folgen die Generalsanierung der Volksschule und Adaptierungen der Neuen Mittelschule. Das gab die Stadt am Dienstagvormittag bekannt. 6,3 Millionen Euro sollen im kommenden Jahr investiert werden.

 2 Minuten Lesezeit (251 Wörter)

Seit dem Sommer bleibt im Kindergarten und Hort Landskron kein Stein auf dem anderen. Die Generalsanierung schreitet zügig voran und wird ausgedehnt. Am Bildungsstandort Landskron werden insgesamt 7,7 Millionen Euro verbaut, alleine 6,3 Millionen im kommenden Jahr für die Volksschule und Verbesserungsmaßnahmen der Neuen Mittelschule. Es handelt sich damit um die größte Investition 2019 der Stadt Villach. „Diese Maßnahme ist die logische Fortsetzung unseres großen Sanierungskonzeptes am Bildungsstandort Landskron“, sagt Baureferent Stadtrat Harald Sobe.

Arbeiten am Kindergarten bis September 2019

Konkret fließen derzeit 1,4 Millionen Euro in den Umbau des Kindergartens, der bis September 2019, vollkommen modernisiert, fertiggestellt sein wird. Es folgt die Generalsanierung und Erweiterung der Volksschule Landskron mit 5,8 Millionen Euro. Im Anschluss daran werden in die Neue Mittelschule Landskron 500.000 Euro investiert. „Es ist der nächste Schritt in unserem umfassenden Investitionsprogramm. Wir schaffen die besten Rahmenbedingungen für die Bildung unserer Kinder“, sagt Vizebürgermeisterin Gerda Sandriesser. Nach den Sanierungen der Neuen Mittelschulen Lind (Fertigstellung 2019) und Auen sowie der Polytechnischen Schule, kommt nun auch der Bildungsstandort Landskron auf den neuesten Stand.

17 Millionen Euro für Kinder und Jugendliche

Insgesamt sind in der Stadt Villach in den vergangenen vier Jahren rund 17 Millionen Euro in die Sanierung von Schulen, Kindergärten und Horte geflossen, heuer waren es 6,3 Millionen Euro. „Wir schaffen konsequent die besten Rahmenbedingungen für die Bildung unserer Kinder“, sagt Bürgermeister Günther Albel. Und die Bildungsoffensive geht weiter: Demnächst werden die Volksschule Khevenhüller um 3,5 Millionen Euro und die Volksschule Fellach um 3,8 Millionen Euro modernisiert.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (34 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden