Zum Thema:

18.12.2018 - 17:57Klagenfurter tot in Wohnung gefunden: 23. Drogentoter?18.12.2018 - 16:21Faustschlag nach rassistischer Beleidigung18.12.2018 - 16:00Klagenfurter fällt auf Betrüger rein: Dieser tätigte 79 Überweisungen18.12.2018 - 12:48Von „Dunklen Passagen“ bis zur Jugend­notschlafhilfe
Wirtschaft - Villach & Klagenfurt
Das staatliche Qualitätssiegel gab es auch für Paul und Lidia Fahrnberger von der Konditorei Fahrnberger
Das staatliche Qualitätssiegel gab es auch für Paul und Lidia Fahrnberger von der Konditorei Fahrnberger © BMDW/Dolenc/Hartberger

Anerkennung der Republik Österreich:

Vier Kärntner Lehr­betriebe aus­gezeichnet

Villach/Klagenfurt – Am Mittwoch, den 21. November 2018, wurden 33 Lehrbetriebe Bundeswappen mit dem Zusatz „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ verliehen. Darunter befinden sich auch die vier Kärntner Unternehmen Autohof Handels- und Serviceges.m.b.H, die Kollitsch-Bau GmbH, die Konditorei Fahrnberger und die Tribotecc GmbH.

 1 Minuten Lesezeit (222 Wörter)

„Die hervorragenden Leistungen unserer Unternehmen sind ein internationales Aushängeschild für Österreich und tragen wesentlich zu unserer hohen Wettbewerbsfähigkeit bei. Umso mehr freut es mich, heute, Mittwoch, verdienten Betrieben eine besondere Ehre zuteilwerden zu lassen“, erklärte Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck anlässlich der Verleihung des Bundeswappens an Vorbildbetriebe.

Vier Kärntner Unternehmen wurden ausgezeichnet

Als offizielle Anerkennung der Republik Österreich übergab Schramböck die höchsten Auszeichnungen des Wirtschaftsministeriums an acht renommierte Unternehmen. Sie dürfen künftig als „staatlich ausgezeichnetes Unternehmen“ das Bundeswappen der Republik Österreich im geschäftlichen Verkehr führen.

Außerdem wurde 33 Lehrbetrieben Bundeswappen mit dem Zusatz „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ verliehen. Darunter auch vier Kärntner Unternehmen: Die Autohof Handels- und Serviceges.m.b.H aus Klagenfurt, die Kollitsch-Bau GmbH aus Klagenfurt, die Konditorei Fahrnberger GmbH aus Klagenfurt und die Tribotecc GmbH aus Arnoldstein.

Mandl: „Wappen gilt als besonderes Qualitätssiegel“

„Diese vier Betriebe haben sich durch außergewöhnliche Leistungen in der Ausbildung von Lehrlingen und im Lehrlingswesen hervorgetan. Das Wappen ist ein besonderes Qualitätssiegel und zeigt den Beitrag, den diese Unternehmen für die Zukunft der Jugendlichen als auch der Wirtschaft in Kärnten leisten“, betonte WK-Präsident Jürgen Mandl. 33 Lehrbetrieben Bundeswappen mit dem Zusatz „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ verliehen – darunter auch vier Kärntner Unternehmen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (5 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (11 Reaktionen)
Kommentare laden