Zum Thema:

15.12.2018 - 19:54Brand im Keller eines Mehr­parteien­hauses15.12.2018 - 19:08Nach Schi­unfall: Zeuge leistete sofort Erste Hilfe15.12.2018 - 14:02Zweimal fest­genom­men: Be­trunkene ran­dalierte vor Früh­bar15.12.2018 - 10:11Walking in a Winter Wonderland
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

4:2-Erfolg bei Medveščak Zagreb

KAC feiert 4. Sieg in Folge!

Klagenfurt – Zwei Powerplay-Treffer von Stefan Geier und schöne Tore durch Mitch Wahl und Thomas Koch bescherten dem EC-KAC am Freitagabend, den 23. November 2018, den vierten Sieg in Folge sowie einen Sprung auf Tabellenplatz drei.

 2 Minuten Lesezeit (333 Wörter)

Aufgrund einer Erkrankung mussten die Rotjacken im Spiel gegen Medveščak Zagreb ohne Torhüter David Madlener, Verteidiger Martin Schumnig und Stürmer Niki Kraus auskommen. Auch der langzeitverletzte Kapitän Manuel Geier stand nicht zur Verfügung. Somit rückte erstmals in der laufenden Spielzeit Ramón Schnetzer, aktuell punktebester Spieler im Farmteam der Klagenfurter, in das EBEL-Aufgebot.

Geier, Wahl und Koch sorgten für vier Treffer

Der Führungstreffer gelang den Klagenfurtern erst knapp vor dem Ende ihres ersten Überzahlspiels: Stefan Geier übernahm das Zuspiel Petersens und sorgte somit für das 1:0 aus rot-weißer Sicht. Im zweiten Drittel sorgte dann erneut Geier für den zweiten Treffer des Abends. Diesmal hatten die Bären jedoch eine Antwort parat: Tom Zanoški nahm einem KAC-Verteidiger die Scheibe ab und schlenzte sie aus dem Zentrum halbhoch ins Tor. Doch die Rotjacken konnten ihre Zwei-Tore-Führung wiederherstellen: Mitch Wahl schoss aus kurzer Distanz und spitzem Winkel wunderbar unters Tordach.

Im dritten Abschnitt sorgte der Medveščak Zagreb dann für ein 2:3, als Sébastien Sylvestre den Puck im zweiten Versuch über die Linie drücken konnte. Für einen erneuten Zwei-Tore-Vorsprung sorgte ein idealer Querpass von Nick Petersen, den Robin Gartner wunderbar auf Thomas Koch querlegte, welcher den Puck am langen Pfosten stehend ins leere Gehäuse schieben konnte. Somit feierte der KAC seinen vierten Sieg in Serie.

Matikainen: „Wir haben diese Aufgabe gut gelöst“

Darüber freut sich auch der Head Coach des EC-KAC, Petri Matikainen: „Uns war bewusst, dass das ein sehr schweres Spiel werden würde, doch wir haben diese Aufgabe gut gelöst. Gelungen ist uns das, weil wir in den Zweikämpfen und auch taktisch sehr diszipliniert agiert haben. Wir haben jetzt eine Reihe an guten Resultaten eingefahren, sehen aber genau, in welchen Bereichen wir noch nicht so agieren, wie wir uns das vorstellen. Der Prozess der Entwicklung des Teams geht also weiter und wir werden daran arbeiten, schon übermorgen die nächsten Fortschritte zu erzielen.“

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (21 Reaktionen)
Kommentare laden