Zum Thema:

19.12.2018 - 09:25Schwerpunktaktion gegen Alko-Lenker18.12.2018 - 14:48Neue „Natura 2000“-Gebiete für Kärnten10.12.2018 - 09:21Vorsicht: Glatteis sorgt für Unfälle07.12.2018 - 12:17Verschenkt zu Weihnachten doch mal eine Ziege
Leute - Villach & Klagenfurt
© Fotolia 195435056

16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Filmtage, Orange The World & mehr

Klagenfurt/Villach – Jährlich finden vom 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, bis zum 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, weltweit die "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" statt. Auch in Kärnten gibt es verschiedene Aktionen, u. a. die Filmtage. Themenbezogene Vorstellungen können dort kostenlos besucht werden.

 4 Minuten Lesezeit (592 Wörter) | Änderung am 26.11.2018 - 10:13

„Weltweit ist nach wie vor jede dritte Frau von physischer und/oder sexueller Gewalt betroffen, in Österreich ist es jede fünfte Frau, die Gewalt ausgesetzt ist“, so Frauenreferentin Sara Schaar. „Und dabei handelt es sich nicht um ein privates, sondern ein gesellschaftliches Problem, dem wir aktiv entgegentreten müssen“, betonte diese Woche die Frauen- und Gleichbehandlungsbeauftragte Martina Gabriel.

Filmtage in Klagenfurt und Villach

Um auf dieses Problem aufmerksam zu machen, ergreift das Referat für Frauen- und Gleichbehandlung im Aktionszeitraum eine Vielzahl von Maßnahmen. Darunter auch die Filmtage, deren Programm wir an dieser Stelle veröffentlichen wollen.

Filmtage - Filmstudio Villach

  • Montag, 26. November, 20.15 Uhr: #Female Pleasure
  • Dienstag, 27. November, 20 Uhr: Astrid (Bundesländer-Premiere!)
    Anschließend findet eine Diskussion mit ExpertInnen im Kinosaal statt.
  • Mittwoch, 28. November, 20 Uhr: Touch me not

Nähere Infos hier. Eintritt frei.

Kontakt und Kartenreservierung:
Kartenreservierung direkt an der Kassa des Stadtkinos Villach.
Adresse: Filmstudio im Stadtkino Villach, Rathausplatz 1, 9500 Villach, T +43 4242 27 000


Filmtage - Volkskino Klagenfurt

  • Montag, 3. Dezember, 18.40 Uhr: #Female Pleasure
  • Dienstag, 4. Dezember, 19.45 Uhr: Astrid
    Im Anschluss stellen sich das Gewaltschutzzentrum Kärnten und Man(n)agement – der Verein zur Gewaltprävention vor. Es gibt die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den ExpertInnen zu diskutieren.
  • Mittwoch, 5. Dezember, 18.30 Uhr: Touch me not

Nähere Infos hier. Eintritt frei.

Kontakt und Kartenreservierung:
0463 319880 oder per e-mail: volkskino@aon.at.
Keine vorzeitige Kartenausgabe, Abholung mindestens 20 Minuten vor Beginn.
Volkskino Klagenfurt, Kinoplatz 3, A-9020 Klagenfurt

„Orange The World“

Zwischen dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, und dem 10. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschenrechte, werden österreichweit mehr als 50 Gebäude in der Farbe Orange erstrahlen, um gegen Gewalt und für die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen einzutreten. In Villach erstrahlen der Technische Hof (Hans-Gasser-Platz am 25. November) und die Evangelische Kirche im Stadtpark (bis zum 10. Dezember) in der orangen Signalfarbe.

In Klagenfurt wird das Regierungsgebäude am Arnulfplatz 16 Tage lang orange erleuchten. Auch der Lindwurm und der Pyramidenkogel sind dabei. Die Farbe soll eine hellere Zukunft frei von Gewalt symbolisieren.

Weitere Aktionen geplant

Am 25. November gibt es in Villach plakative Aktionen, Performances und einen Lichtermarsch. Die Soroptimistinnen Villach werden bei der Aktion „Orange the World“ von der Stadt Villach, dem Centrum Humanberuflicher Schulen und der Evangelischen Pfarrgemeinde Villach-Stadtpark unterstützt. Das Frauenbüro lädt zur Aktion „Diese Hand schlägt keine Frau“ und das Frauenhaus Villach stellt sich vor, um aufzuklären, zu informieren sowie Bewusstseinsbildung zu betreiben. Start ist um 16 Uhr an der Evangelischen Kirche im Stadtpark – mehr dazu hier.

Am 29. November gibt es auch eine Aktion in Klagenfurt. Sara Zambrano und Florian Zambrano Moreno vom teatro zumbayllu führen gemeinsam mit weiteren Performerinnen auf dem Weg durch Klagenfurt zu Stolpersteinen und Gedenkstätten und präsentieren künstlerische Performances und Lieder sowie Fakten zum Thema Gewalt an Frauen in der ganzen Welt. Start ist um 11.30 Uhr, Arnulfplatz 1, vor der Landesregierung.

Selbst von Gewalt betroffen?

Sie sind betroffen?

  • Wenden Sie sich an das Gewaltschutzzentrum oder eine Frauenberatungsstelle.
  • Kontaktieren Sie die Frauenhelpline 0800 222 555 oder die Onlineberatung www.haltdergewalt.at (HelpChat)
  • Wenn sie verletzt sind, gehen Sie ins Krankenhaus und lassen Sie Ihre Wunden versorgen. Erzählen Sie was passiert ist.
  • Auf der Website des Lavanttaler Frauenhauses finden Sie einen Notfallplan.
  • Eine Liste mit allen wichtigen Kontakten zu Hilfe bei Gewalt, an welche Sie sich kostenlos, unverbindlich und anonym wenden können, finden Sie hier.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (6 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (10 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden