Zum Thema:

17.11.2018 - 14:57Das 323. Kärntner Derby steht bevor06.10.2018 - 15:20Derbyzeit: Adler gegen Rotjacken18.09.2018 - 18:08Nach rassistischen Rufen: VSV droht mit Hallenverbot13.09.2018 - 07:05Neue LED-Installation für Adler-Fans
Sport - Villach
© VSV

Die Zusammenarbeit wurde beendet

VSV äußert sich zum Ausstieg des Ärzteteams

Villach – Laut gestrigen Medienberichten beendeten drei Ärzte ihre Tätigkeit beim VSV mit sofortiger Wirkung. Angeblich kam es zu Behandlungsverboten von einzelnen Spielern sowie zur Behandlung durch dritte Ärzte/Institute ohne Rücksprache mit dem Ärzteteam. Der VSV nahm nun in einer Presseaussendung Stellungnahme zu diesen Vorwürfen.

 2 Minuten Lesezeit (276 Wörter)

Die Ärzte Dr. Hannes Florianz, Dr. Martin Herzeg und Dr. Helmuth Tscherpel haben ihre Tätigkeit beim VSV beendet. In einer Mail an den Verein begründeten sie diese Entscheidung. Anscheinend soll es durch den Geschäftsführer Ulfried Wallisch zu auferlegten Behandlungsverboten einzelner Spieler gekommen sein. Außerdem soll es Behandlungen von außenstehenden Ärzten und Instituten -ohne vorab Rücksprache mit dem Ärzteteam zu halten – gegeben haben. Der VSV äußerte sich nun in einer Presseaussendung zu diesen Vorwürfen.

Stellungnahme des Vereins

„Im Leistungssport ist die medizinische Betreuung ein wesentlicher Bestandteil des Betreuerstabs. Die Gesundheit unserer Spieler hat höchste Priorität und es muss  gewährleistet und gestattet sein, im Zweifelsfall eine medizinische Zweitmeinung einzuholen. Das haben wir auch getan. Dies hat die Vertrauensbasis, insbesondere in die Ärzte Dr. Florianz und Dr. Herzeg, offensichtlich nachhaltig beeinträchtigt“, so die offizielle Stellungnahme des EC Panaceo VSV. Der Vorwurf eines Behandlungsverbotes durch den Geschäftsführer Ulfried Wallisch wird zurückgewiesen.

#gemeinsamstärker

Laut dem VSV gab es in den letzten Monaten immer wieder Unstimmigkeiten bei der Zusammenarbeit mit den Ärtzen, da nicht mehr teamorientiert gearbeitet wurde. „Das Miteinander bildet den Kern unserer Vereinsphilosophie #gemeinsamstärker. In den vergangenen Monaten der Umstrukturierung ist jedoch die Zusammenarbeit mit den Ärzten aus unserer Sicht immer weniger teamorientiert geführt worden. Seitens des Vorstands war man bis zuletzt bemüht die Unstimmigkeiten vereinsintern zu lösen. Wir danken den scheidenden Ärzten und möchten uns an dieser Stelle besonders bei Dr. Tscherpel für die jahrzehntelange Treue und den unermüdlichen Einsatz für den EC  Panaceo VSV bedanken“, so der EC Panaceo VSV abschließend.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (24 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden