Zum Thema:

10.12.2018 - 13:04Benediktiner­schule: FPÖ stimmt gegen Verkauf10.12.2018 - 07:48Dritter KAC-Sieg gegen den Titel­verteidiger09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

EC-KAC derzeit Tabellenführer:

Freitag: EC-KAC trifft auf EC Salzburg

Klagenfurt – Zum ersten Mal seit 2.605 Tagen geht der EC-KAC morgen, am Freitag, den 30. November 2018, um 19.15 Uhr, wieder als Tabellenführer in ein Heimspiel: Die Rotjacken empfangen den aktuellen EBEL-Vizemeister EC Salzburg zum Spitzenspiel in Klagenfurt.

 2 Minuten Lesezeit (289 Wörter)

Am Freitagabend empfängt der EC-KAC den EC Salzburg in der Stadthalle Klagenfurt. Für diese Begegnung sind noch rund 220 Sitz- und 1.100 Stehplätze erhältlich, die an den bekannten Vorverkaufsstellen, über den Online-Ticketshop des EC-KAC sowie am Spieltag ab 17.45 Uhr an der Abendkassa bezogen werden können.  Über den Spielverlauf informieren der Live-Ticker auf kac.at sowie das Kärntner Eishockeymagazin von Radio Kärnten.

KAC derzeit auf Tabellenplatz eins

Der EC-KAC beschloss die erste Hälfte der ersten Grunddurchgangsphase am Dienstagabend mit einem 6:4-Heimerfolg über den Dornbirner EC und dem daraus resultierenden Sprung auf Tabellenplatz eins. Die Rotjacken haben im Verlauf ihrer letzten 14 Partien 13 Mal gepunktet. Auf Tabellenrang fünf liegend kommt der EC Salzburg nach Klagenfurt, am vergangenen Wochenende feierten die Bullen Back-to-Back-Heimsiege gegen Wien und Znojmo. Die Konfrontation zwischen dem EC Salzburg und dem EC-KAC entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einer der zentralen Rivalitäten im österreichischen Eishockey. Gegen kein anderes Team standen die Rotjacken seit 2000 öfter am Eis als gegen die Bullen. Mit 70:58 Siegen und 429:370 Toren spricht die historische Bilanz für die Mozartstädter.

Fischer: „Salzburg ist eine große Herausforderung“

Doch davon lässt sich David Fischer, Verteidiger EC-KAC nicht unterkriegen: „Wir haben in den letzten Wochen einige Siege eingefahren, die uns in der Tabelle nach oben klettern ließen, in dieser Phase der Saison hat es aber viel mehr Bedeutung, dass wir in der Umsetzung unseres Systems weitere Fortschritte gemacht haben. Unser Leistungslevel ist schon recht stabil, auch in schwierigen Situationen finden wir Wege, uns durchzusetzen und zu gewinnen. Mit Salzburg treffen wir auf eine der besten Mannschaften der Liga, eine große Herausforderung, die wir gemeinsam mit unseren Fans in einer möglichst vollen Halle bewältigen wollen.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (10 Reaktionen)
Kommentare laden