Zum Thema:

15.12.2018 - 19:57Das war das Show­training der VSV-Stars15.12.2018 - 18:48Party Hard mit den Da Tweekaz15.12.2018 - 10:57Verleihe deinem Festessen die richtige Würze15.12.2018 - 10:11Walking in a Winter Wonderland
Politik - Villach
Bald vierstöckig? Das Parkgelände an der Dreschnigstraße.
Bald vierstöckig? Das Parkgelände an der Dreschnigstraße. © 5min,at

450 statt 124 Stellplätze

Bekommt Villach ein neues Parkhaus?

Villach – Die Stadt Villach und die KABEG stehen in Gesprächen über die Errichtung eines neuen Parkhauses. Das wurde heute bekannt. Es könnte am derzeitigen Park-Areal an der Dreschnigstraße (gegenüber LKH-Haupteingang) entstehen.

 1 Minuten Lesezeit (185 Wörter) | Änderung am 30.11.2018 - 11:21

Das Grundstück, auf dem derzeit 124 Autos abgestellt werden können, gehört der Stadt Villach. Das Parkhaus soll rund 450 Stellplätze auf bis zu vier Geschoßen anbieten, das wäre beinahe eine Vervierfachung der derzeitigen Kapazitäten. Einzelne Decks könnten dann an das LKH vermieten werden. „Wir prüfen gerade, ob es wirtschaftlich sinnvoller wäre, selbst zu bauen oder das Projekt an eine externe Firma auszulagern“, sagt Villachs Bürgermeister Günther Albel. Er kann sich vorstellen, dass das Parkhaus binnen der nächsten zwei Jahren errichtet wird.

Auch das LKH ist interessiert

Wolfgang Deutz, kaufmännischer Direktor des LKH Villach, bestätigt das Interesse an dieser neuen Parklösung: „Unser Krankenhaus wächst. Das ist erfreulich, bedeutet aber auch, dass wir mehr Stellflächen für Autos benötigen – sowohl für Mitarbeiter als auch für Patienten und Besucher.“

Baufirmen benötigen vorübergehend Platz

Ab der kommenden Woche wird der Parkplatz vor dem LKH vorübergehend um rund 35 Stellplätze verringert, da Firmen, die am mehr als 60 Millionen Euro schweren Umbau des LKH beteiligt sind, Platzbedarf angemeldet haben.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (94 Reaktionen)
Kommentare laden