Zum Thema:

06.12.2018 - 15:24Villachs Gärnter waren im Blumen­fieber23.11.2018 - 16:10Zahl von Kärntner Lehrlingen nimmt zu20.11.2018 - 18:49Auslands­stipendium für junge Studierende13.11.2018 - 15:3746 Kärntner Talente bei den Skills Austria
Wirtschaft - Klagenfurt
© WKK/Fritz-Press

Österreichweiter Sieg:

Erstmals siegt Mädchen bei Bau­lehrlings­casting

Klagenfurt – Seit fünf Jahren wird das Bau-Lehrlingscasting bundesweit veranstaltet. Jedes Mal nehmen Hunderte Schülerinnen und Schüler daran teil. Heuer gelang einem Kärntner Mädchen aus St. Margareten im Rosental die Sensation: Anna-Maria Bergmann siegte österreichweit als erste Teilnehmerin.

 3 Minuten Lesezeit (387 Wörter)

66 Kärntner Schülerinnen und Schüler stellten sich gestern, 29. November 2018, der Herausforderung beim fünften Bau-Lehrlingscasting der Landesinnung Bau. Eine Überraschung war aber nicht nur die hohe Teilnehmerzahl, die Jahr für Jahr steigt, sondern auch die Siegerehrung: Zum ersten Mal konnte sich ein Mädchen an die Spitze arbeiten. Anna-Maria Bergmann aus St. Margareten im Rosental setzte sich mit einer hervorragenden Leistung in allen drei Teilbereichen (Theorie, Praxis, Motorik) von ihren männlichen Konkurrenten ab und holte sich damit die Siegesurkunde. Landesinnungsmeister Robert Rauter betonte: „Vor allem im praktischen Teil hast du die Jury absolut überzeugt. Eine tolle Leistung!“ Die 16-Jährige erzählte bei der Siegerehrung, warum ihr das Hochziehen der Mauer gut gelang: „Wir haben zu Hause einen Stall gebaut und dabei habe ich geholfen. Mir taugt diese Arbeit einfach.“

Theorietests und Sportmotorik

Die Teilnehmer hatten nicht nur ihr handwerkliches Geschick beim Errichten einer Mauer unter Beweis zu stellen, sondern mussten auch einen Theorie-Test, der Mathematik, Deutsch und Allgemeinwissen beinhaltete, meistern. Ihre sportmotorischen Fähigkeiten wurden ebenfalls beurteilt: Vom Jonglieren übers Balancieren bis hin zu schnellem Treppensteigen reichten die Aufgaben. Eine kompetente Fachjury, bestehend aus Unternehmern und Lehrlingsausbildern von Kärntner Bauunternehmen, beurteilte die Leistungen der 66 Schülerinnen und Schüler. Nach fünf Stunden standen schließlich die Sieger des Bau-Lehrlingscastings fest. Neben Anna-Maria Bergmann standen Martin Schwinger aus Lendorf und Christoph Egger aus Trebesing ebenfalls am Stockerl.

„Maurer sind gefragte Fachkräfte“

„Unser Ziel ist es, mit diesem Wettbewerb möglichst viele Jugendliche einer Lehrstelle am Bau näherzubringen und sie für die Arbeit als Maurer zu begeistern“, sagt Bau-Landesinnungsmeister Robert Rauter. Er lobte die Leistungen der Teilnehmer: „Besonders hat mir gefallen, wie begeistert sie bei der Sache waren. Und darauf kommt es auch an: Man muss einen Beruf wählen, der einem Spaß macht – und es gibt nichts Schöneres als den Beruf des Maurers, bei dem man etwas schaffen kann.“ Eine zusätzliche Motivation seien die Aufstiegschancen in der Bau-Branche: „Nach der Lehrabschlussprüfung sind Maurer sehr gefragte Fachkräfte, die sich laufend weiterbilden können. Von der Ausbildung zum Polier bis zum Baumeister ist alles möglich.“ Alle Jugendlichen profitierten von ihrer Teilnahme am Bau-Lehrlingscasting: Sie bekamen von den Unternehmern Tipps für ihre künftigen Bewerbungen und eine Urkunde für ihre Leistungen bei dem Wettbewerb.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (15 Reaktionen)
Kommentare laden