Zum Thema:

14.08.2019 - 07:11Bau­arbeiten: Wasser­rohrnetz wird saniert08.08.2019 - 15:38Unbekannter sägte mutwillig 15 Bäume auf Privatgrund um01.08.2019 - 21:27Hier müssen Autolenker Geduld aufbringen26.07.2019 - 08:25Bauarbeiten in der Jessernigg­straße
Leute - Klagenfurt
Japanische Zierkirschen-Bäume werden in der Ferdinand-Jergitsch-Straße entfernt und später neu angelegt
Japanische Zierkirschen-Bäume werden in der Ferdinand-Jergitsch-Straße entfernt und später neu angelegt © Pixabay

Nachpflanzungen vorgesehen:

Hier sind Baum­gestaltungs­maßnahmen notwendig

Klagenfurt – Im Westen von Klagenfurt sind größere Baumgestaltungsmaßnahmen notwendig. Nämlich in der Ferdinand-Jergitsch-Straße, der Linsengasse, am Stauderplatz und der Kreuzberglspielwiese.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (89 Wörter)

In der Ferdinand-Jergitsch-Straße müssen aufgrund der Generalsanierung der Straße elf japanische Zierkirschen entfernt werden. Nach Fertigstellung der Straßenbauarbeiten wird die Allee neu angelegt, es werden wieder Zierkirschen gepflanzt. Ein Transparent informiert die Anrainer vor Ort über alle geplanten Maßnahmen.

In der Linsengasse müssen drei Ahornbäume und am Stauderplatz drei Akazien wegen Faulstellen im Stamm sowie absterbender Kronen gefällt werden. In beiden Fällen sind Nachpflanzungen vorgesehen. Ebenfalls entfernt werden muss im Bereich der Kreuzberglspielwiese eine Hainbuche, die einen starken Brandkrustenpilzbefall aufweist.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (17 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE