Zum Thema:

14.12.2018 - 21:47Suchaktion am Dobratsch12.12.2018 - 21:30Bei misslungenem Überholversuch verletzt12.12.2018 - 20:43Polizist fuhr Pensionistin an07.12.2018 - 11:56Frau stach Freund mit Messer ins Bein
Aktuell - Villach
Vor Ort fragen sich alle, was es mit dem Auto auf sich hat
Vor Ort fragen sich alle, was es mit dem Auto auf sich hat © KK

Da staunten die Bewohner nicht schlecht:

„Plötzlich stand das Auto einfach so da!“

Villach – Ganz verlassen steht er da und wirft zugleich einige Fragen auf. Ein BMW der komplett ausgebrannt ist, mitten in einer Wohngegend, in der Nähe eines Cafés. Wo kommt der her, was ist passiert und wem gehört das Auto? Das fragen sich nicht nur dortige Bewohner sondern auch viele Passanten.

 2 Minuten Lesezeit (257 Wörter)

Personen die am Areal der Tiroler Straße/ Jakominirains wohnen oder spazieren gehen, staunten nicht schlecht, als am Tag des letzten Schneefalls und der darauffolgenden Schneeschmelze, dieses Auto zum Vorschein kam. Wie am Foto abgebildet steht das Auto nach wie vor dort. Bis vor wenigen Tagen war sogar noch ein Kennzeichen montiert. Die Hintergründe sind für die Bewohner dort komplett unklar und alle fragen sich beim Vorbeigehen, was es damit auf sich hat. Klar, stell dir vor, du gehst aus deiner Wohnung raus und entdeckst dieses Auto.

Hier abgestellt, wo anders gebrannt?

Eines wird uns jedoch schon verraten: Dort wo sich das Fahrzeug jetzt noch befindet, kann es nicht ausgebrannt sein. So etwas würde man in der Wohnsiedlung mitbekommen. Parken auf diesem Platz ist, laut Infoschild am Gebäude, nur Gästen des Cafes gestattet. Ein Gast wird es wohl nicht sein, der dieses Wrack hier abstellt? Wir fragten bei der Polizei Villach nach, die verrät uns nur so viel: „Vor 14 Tagen gab es einen Motorbrand außerhalb von Villach.“ Da noch ein Sachverständiger kommen muss, um das Auto zu begutachten, bleibt das Auto bis dahin einfach einmal stehen. „Wenn alles erledigt ist, wird das Auto abgeschleppt.“ Das lässt natürlich die Vermutung zu, dass der Besitzer wohl in der Nähe der Wohnsiedlung befindet und das Auto stehen muss, bis alles erledigt ist. Rätselraten hat damit wohl sein Ende und in den nächsten Tagen dürfte das Auto wohl seinen letzten Weg antreten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (59 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden