Zum Thema:

19.12.2018 - 17:21Klagenfurt will Müll­berg nach Weih­nachten reduzieren19.12.2018 - 15:54Schwer ver­letzt: Bau­arbeiter von Ge­rüst ge­stürzt19.12.2018 - 15:08Anerkennungs­urkunde zum 50. Jubiläum19.12.2018 - 08:44Unbelohnte Aufholjagd der Rotjacken
Leute - Klagenfurt
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz gratulierte Maria Blank zum hundertsten Geburtstag.
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz gratulierte Maria Blank zum hundertsten Geburtstag. © Stadtpresse/Wajand

Maria Blank aus Klagenfurt:

Gratulation zum 100. Geburtstag

Klagenfurt – Zu einem richtigen Familientreffen wurde der 100. Geburtstag von Maria Blank in Klagenfurt. Kein Wunder, zählt die Jubilarin doch fünf Kinder, sieben Enkel und fünf Urenkel zur ihrer großen Familie. Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz gratulierte der Jubilarin am heutigen Samstag, dem 8. Dezember.

 2 Minuten Lesezeit (275 Wörter)

Maria Blank wurde als Maria Rosian am 9. Dezember 1918 in St. Peter am Bichl als älteste von drei Töchtern geboren. Die Eltern betrieben einen Gasthof samt einer Landwirtschaft, daher besuchte Maria auch nach der Grundschule die Landwirtschaftliche Schule in Goldbrunnhof.

Aus der Arbeit wurde Liebe

Doch in die elterlichen Fußstapfen trat Maria nie, sie wurde stattdessen Haushälterin im Haushalt der Familie Blank in Klagenfurt. Max Blank war Witwer und Vater von zwei Kindern. Aus der Arbeit wurde Liebe und 1941 hat sie Max Blank geheiratet. Gemeinsam bekamen sie drei Kinder und hatten somit für fünf Kinder zu sorgen. Den Krieg, ihr Mann war an der Front, verbrachte sie teilweise bei ihrer Mutter am Land.

Seit 1973 ist Maria Blank Witwe und bis zu ihrem 92. Lebensjahr sorgte sie für sich selbst. Danach wurde sie aus gesundheitlichen Gründen ein paar Jahre durch eine 24-Stunden-Hilfe betreut. Nun lebt sie seit August dieses Jahres im Seniorenheim St. Martin. Seit kurzem ist Maria Blank auf einen Rollstuhl angewiesen, geistig ist die Jubilarin aber sehr fit, trainiert ihr Gedächtnis mit täglichem Kopfrechnen und spielt mit anderen Heimbewohner gerne Brettspiele.

Alles Gute zum Geburtstag!

Neben der großen Familienschar stellte sich auch Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz als Gratulantin ein. Sie überbrachte im Namen der Landeshauptstadt die herzlichsten Glückwünsche verbunden mit dem Versprechen, auch beim 101. Geburtstag wieder als Gratulantin an die Tür zu klopfen. Auch wir von der 5-Minuten-Redaktion schließen uns den Glückwünschen an.

Erst am gestrigen Freitag, dem 7. Dezember, konnte die Klagenfurter Bürgermeisterin einer weiteren Jubilarin gratulieren. Schwester Maria Nopp feierte im Klagenfurter Ursulinenkloster ihren 101. Geburtstag. Wir berichteten.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (16 Reaktionen)
Kommentare laden