Zum Thema:

04.12.2018 - 11:03Tourismus: Villach & Finkenstein wollen fusionieren11.04.2017 - 17:43Sparda Villach vor Fusion
Wirtschaft - Villach
Hintergrund
Aus Gästesicht eine Einheit: Der Erlebnisraum Faaker See.
Aus Gästesicht eine Einheit: Der Erlebnisraum Faaker See. © Region Villach Tourismus GmbH

Tourismus: Villach & Finkenstein wollen fusionieren

Fusion: Finkenstein sagt „Nein“

Villach – Bereits am 4. Dezember berichteten wir über die geplante Fusion der Tourismusregionen Villach & Finkenstein. Während der gestrigen Vollversammlung des Tourismusverbandes Villach stimmten 94 Prozent der anwesenden Mitglieder für die Fusion. In Finkenstein sagt man aber "Nein".

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter) | Änderung am 13.12.2018 - 12:32

„Durch einen Zusammenschluss mit dem Tourismusverband Finkenstein würden uns wesentlich mehr Mittel zur Umsetzung dringend notwendiger Infrastrukturprojekte zu Verfügung stehen. Gemeinsam werden wir mehr bewegen können“, bedankte sich Gerhard Stroitz, Vorsitzender des Tourismusverbandes Villach, während der gestrigen Vollversammlung im Hotel Holiday Inn in Villach für die Fusionszustimmung. Der Tagesordnungspunkt „Fusion mit dem Tourismusverband Villach“ stand dann am Abend auch auf der Vollversammlung-Agenda des Tourismusverbandes Finkenstein am Faaker See.

Finkenstein sagt „Nein“

71 Stimmen waren für eine Fusion. 76 stimmten dagegen. Ziel sei es aber weiterhin an einer gemeinsamen Region zu arbeiten und die Bedenken auszuräumen. Somit wird es ab 2020 keine gemeinsame Tourismusregion geben.

Bemängelt wurde der Verlust von Handlungsspielräumen und zu wenig Informationen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (28 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE