Zum Thema:

18.03.2019 - 14:22Drei Wehren im Einsatz nach Kellerbrand28.02.2019 - 15:11Verletzter Bau­arbeiter aus 17 Meter Höhe geborgen28.02.2019 - 07:10Feuer in der St. Veiter Straße27.11.2018 - 15:45Land Kärnten inves­tiert in die Berufs­feuerwehr
Aktuell - Klagenfurt
Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Feuerwehrreferent Christian Scheider vor dem neuen
Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Feuerwehrreferent Christian Scheider vor dem neuen "Tank 11" © Hauptwache Klagenfurt

Jedes Einsatzspezifikum kann damit abgewickelt werden

„TANK 11“ ist eingetroffen

Klagenfurt – Der neue "TANK 11" wurde am 13. Dezember um 18 Uhr an die FF Hauptwache Klagenfurt übergeben. Teil des Realisierungsteams waren unter anderem Bürgermeistern Maria-Luise Mathiaschitz und Feuerwehrreferent Christian Scheider. Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf rund 350.000 Euro.

 2 Minuten Lesezeit (327 Wörter) | Änderung am 14.12.2018 - 10.15 Uhr

Am 13. Dezember 2018 um 18 Uhr gab es einen historischen Moment am Areal der Freiwilligen Feuerwehr Hauptwache Klagenfurt. Kommandant Franz Socher und Hauptmaschinist Christian Lackner brachten das neue Tanklöschfahrzeug TANK 11 nach Übergabe bei der Firma Lohr Magirus zur Hauptwache. Vorzüge des neuen Fahrzeuges sind, neben dem neuesten Stand der Technik, unter anderem auch, dass jedes Einsatzspezifikum – egal ob Brandeinsätze oder technisch – abgewickelt werden kann. Die Verkehrsleiteinrichtung am hinteren Teil des Fahrzeuges ist ebenfalls neu.

Die ehrenamtliche Arbeit soll so gut wie möglich verrichtet werden

Die Realisierung des hochmodernen Fahrzeuges, welches am neusten Stand der Technik ist, wurde unter anderem von Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Feuerwehrreferent Christian Scheider durchgeführt. Zur Verfügung gestellt wird der TANK 11 um den Kameradinnen und Kameraden der FF Hauptwache Klagenfurt die ehrenamtliche Arbeit so gut wie möglich verrichten zu können.

„Wir hoffen, dass uns das neue Fahrzeug allzeit gute Dienste leisten und seine Insassen immer wieder gut aus dem Einsatz nach Hause bringt“, so die FF Hauptwache Klagenfurt.

Weitere Erneuerungen sind geplant

Zusätzlich zum neuen Tanklöschfahrzeug, soll noch ein Großtanklöschfahrzeug für die Berufsfeuerwehr (8.000 – 10.000 Liter) und ein neues Löschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Emmersdorf, angeschafft werden. Man spricht bei den drei Fahrzeugen von einer Investitionssumme um eine Million Euro.

Die Kosten für den neuen Tank 11 belaufen sich auf rund 350.000 Euro.

Des Weiteren sind bereits wichtige Adaptierungen und Sanierungen – wie zum Beispiel der Einbau von elektronischen Rolltoren in der Fahrzeughalle der Hauptwache oder eine neue Fassade für die Fahrzeughalle in St. Ruprecht – geplant. Die Sanierung inklusive neuer Umkleideräume für das Rüsthaus in St. Martin, zwei neue Hallentore für die Fahrzeughalle in Viktring und ein neuer Baucontainer für die Bewerbsbahn der Jungfeuerwehr sind ebenfalls vorgesehen.

„Ab kommender Woche wird das neue Löschfahrzeug im Einsatzdienst sein“, erzählt uns Franz Socher, Kommandant der FF Hauptwache Klagenfurt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (58 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE