Zum Thema:

20.03.2019 - 14:47Steinmetzbetrieb mit knapp 430.000 Euro überschuldet13.03.2019 - 20:45Carport und Thujen­hecke fingen Feuer13.03.2019 - 08:25Molly Malone erfolgreich saniert08.03.2019 - 15:14Malerfach­betrieb Willroider insolvent
Wirtschaft - Klagenfurt
Die Betreiberin beabsichtigt die Fortführung eines Teilbetriebes sowie den Abschluss eines Sanierungsplanes.
SYMBOLFOTO Die Betreiberin beabsichtigt die Fortführung eines Teilbetriebes sowie den Abschluss eines Sanierungsplanes. © 5min.at

Verbindlichkeiten: 803.650 Euro

Maria Rainer Transport­unternehmen insolvent

Maria Rain – Der AKV Europa gab in einer Aussendung am heutigen Montag, dem 17. Dezember, bekannt, dass über das in Maria Rain angesiedelte Unternehmen "Internationale Transporte Harnisch Wolfgang GmbH" ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde. Auch Baugewerbebetreiber aus Klagenfurt schlitterte in die Insolvenz.

 1 Minuten Lesezeit (215 Wörter) | Änderung am 17.12.2018 - 18.50 Uhr

Die Internationale Transporte Harnisch Wolfgang GmbH hat ihren Standort in der Göltschacher Straße in Maria Rain. 2009 wurde die GmbH gegründet. Seitdem ist die Betreiberin im Bereich Güterbeförderung tätig. Des Weiteren werden Lagerhallen vermietet und verpachtet. In der GmbH sind derzeit 17 Dienstnehmer beschäftigt.

Das Insovelnzverfahren über die Internationale Transporte Harnisch Wolfgang GmbH wurde am Landesgericht Klagenfurt eröffnet. Die Verbindlichkeiten der Betreiberin betragen 803.650 Euro. Eine Fortführung der betrieblichen Tätigkeit wird angestrebt, jedoch im eingeschränkten Umfang. Daher ist beabsichtigt, dass die Dienstverhältnisse zu zwölf Mitarbeitern aufgelöst werden, damit die Personalkosten reduziert werden können.

Grund: Umsatzeinbußen

Als Ursachen der Insolvenz der Insolvenz wird angeführt, dass es seit dem Jahr 2017 zu beträchtlichen Umsatzeinbußen vor allem bei einer Hauptkundin kommt. Für 2019 hat diese Kundin mitgeteilt, dass keine Aufträge mehr zu erwarten sind. Des Weiteren kommt hinzu, dass der Kontokorrentkreditrahmen voll ausgeschöpft ist.

Auch Baugewerbebetreiber insolvent

Für die SLED Bauservice GmbH aus Klagenfurt wurde heute am Landesgericht Klagenfurt ein Konkursverfahren eröffnet. Es liegen dem KSV1870 derzeit noch keine Informationen über das Vermögen und die Schulden vor. Zum Insolvenzverwalter wurde Mag. Robert Levovnik, Priesterhausgasse 1/II, 9020 Klagenfurt, bestellt. Die erste Gläubigerversammlung, Berichts- und Prüfungstagsatzung findet am 05.02.2019 statt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (17 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE