Zum Thema:

16.06.2019 - 20:57Funken­flug vom Grill: Hecke geriet in Brand13.06.2019 - 10:58Darum heulten heute Morgen die Sirenen07.06.2019 - 09:03Sirenen: Filter­anlage stand in Brand04.06.2019 - 07:06Brand in Hack­schnitzel­anlage
UPDATE | Aktuell - Villach
Der Stall stand in Vollbrand.
Der Stall stand in Vollbrand. © 5min.at

Ein Stall steht in Flammen

Ziegen verbrannten bei Vollbrand

St. Job – In St. Job (Gemeinde Finkenstein) stand am Montagabend ein Stall in Vollbrand. Kurz nach 21 Uhr waren die Sirenen zu hören. Menschen wurden nicht verletzt, doch viele Tiere kamen in den Flammen ums Leben.

 1 Minuten Lesezeit (166 Wörter) | Änderung am 18.12.2018 - 11.42 Uhr

Der Einsatzleiter Feuerwehrkommandant Karl Thomasser von der FF Gödersdorf bestätigt uns, dass keine Personen in Gefahr waren oder verletzt wurden. Bei Eintreffen der Wehren war der Stall jedoch bereits nicht mehr zu betreten, fast alle Tiere – 196 Ziegen – kamen in den Flammen ums Leben. Fünf Pferde überlebten, wurden einfangen und in einem benachbarten Stall untergebracht. Die Situation ist derzeit soweit unter Kontrolle.

Bangen um Molkerei

Es wird versucht, die Molkerei vor den Flammen zu retten. Auch ein Heulager brannte. Knapp 200 Mann von insgesamt elf Feuerwehren sind vor Ort, Alarmstufe 3 wurde ausgelöst. Brandermittler sind unterwegs, um die Brandursache zu klären.

Aus Villach wurde Verstärkung mit weiteren 5.000 Litern Löschwasser angefordert. Hier ist wegen der Nachalarmierung die Sirene zu hören.

Weitere Details werden ergänzt.

Video vor Ort

 

Bilder vor Ort

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (530 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE