Zum Thema:

22.01.2019 - 16:55Kunst statt Tore: Chance oder Gefahr?22.01.2019 - 15:39Klagenfurt kann durchatmen22.01.2019 - 07:44Klagenfurterin zeigte Lebens­gefährten an22.01.2019 - 07:27Klagenfurt: Wieder brannten Mülltonnen
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © pixabay

EC-KAC empfängt den Tabellenführer

Teddy Bear Toss beim Schlagerspiel

Klagenfurt – Im letzten Spiel vor Weihnachten treten die aktuell zweitplatzierten Rotjacken am Sonntagabend in der heimischen Stadthalle gegen Tabellenführer Wien an. Außerdem findet beim Schlagerspiel auch der jährliche Teddy Bear Toss statt. Mitgebrachte Stofftiere werden von den Zuschauern bei dem 1. Tor der Rotjacken auf das Eis geworfen und anschließend für karitative Zwecke gespendet.

 3 Minuten Lesezeit (417 Wörter)

Die Eckdaten:

In seinem 15. Heimspiel der Saison 2018/19 in der Erste Bank Eishockey Liga empfängt der EC-KAC am Sonntagabend (Spielbeginn: 17.30 Uhr) die Vienna Capitals in der Stadthalle Klagenfurt. Im Rahmen dieser Begegnung findet der jährliche Teddy Bear Toss statt, alle Hallenbesucher werden dazu aufgerufen, Stofftiere mit zum Spiel zu bringen und diese beim ersten Treffer der Rotjacken auf das Eis zu werfen. Diese werden eingesammelt und über den Round Table Klagenfurt karitativen Zwecken zugeführt. Das Spiel gegen Wien wird nicht im TV übertragen, live berichten der Ticker auf kac.at sowie das Kärntner Eishockeymagazin von Radio Kärnten. Sämtliche Sitzplätze für diese Begegnung sind bereits seit der Vorwoche vergriffen, im Online-Ticketshop des EC-KAC sowie (am Spieltag ab 16.00 Uhr) an der Abendkassa gibt es noch knapp 800 Stehplatz- Karten.

Die Ausgangssituation:

Mit einer insgesamt souveränen Vorstellung untermauerte der EC-KAC am Freitagabend seine diesjährige Heimstärke: Der 3:2-Erfolg gegen den EHC Linz war der bereits elfte Sieg der Rotjacken in ihrem 14. Heimspiel. Vor eigenem Publikum holten die Klagenfurter bislang 33 von 42 möglichen Zählern, auch der sonntägige Gegner aus Wien ging bei seinem ersten Stadthallen-Auftritt in der laufenden Spielzeit leer aus: Ende Oktober siegte Rot-Weiß gleich mit 7:2.

Die Vienna Capitals reisen als Tabellenerster zum Spitzenspiel nach Klagenfurt, aktuell weisen die Hauptstädter, die bereits eine Partie mehr ausgetragen haben, vier Punkte Vorsprung auf ihren ersten Verfolger, den EC-KAC, auf. Der Leader hat sämtliche seiner bisher fünf ausgetragenen Begegnungen im Monat Dezember gewonnen und dabei 14 Punkte eingefahren sowie 25 Treffer erzielt. Auch in der vergangenen Saison war Wien der Gast beim jährlichen Klagenfurter „Teddy Bear Toss“-Spiel, in einem hochklassigen Offensivspektakel setzte sich Rot-Weiß damals mit 7:5 durch.

Die Personalien:

Bei den Rotjacken ergeben sich gegenüber dem 3:2-Heimsieg gegen den EHC Linz am Freitagabend keinerlei Veränderungen im Aufgebot. Das Lineup wird von den gleichen 22 Cracks gebildet, auch die Zusammenstellungen der Linien werden beibehalten. Im Tor steht gegen den Tabellenführer erneut Lars Haugen.

Der Kommentar:

„Wir können mit unserer Leistung gegen Linz recht zufrieden sein und wollen jetzt im Spitzenspiel gegen Wien den nächsten Schritt in unserer Entwicklung machen. Uns erwartet ein formstarker, in allen Mannschaftsteilen gut besetzter Gegner, der in der Tabelle ganz oben steht. Speziell vor eigenem Publikum waren wir heuer sehr erfolgreich, daran wollen wir auch am Sonntag anschließen. Wir freuen uns auf eine sehr gut gefüllte und stimmungsvolle Stadthalle bei diesem letzten Spiel vor den Feiertagen“, so KAC-Stürmer Marco Richter.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (24 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE