Zum Thema:

17.01.2019 - 12:12Zwei Verletzte bei Unfall am Viktringer Ring16.01.2019 - 19:15Wer ist das Villacher „Kiffwunder“?11.01.2019 - 17:41Klagenfurter wurde von PKW erfasst11.01.2019 - 15:28Rauchmelder löste Einsatz aus
Leute - Villach & Klagenfurt
Vor allem rund um  Weihnachten ist gemeinsame Zeit das Schönste.
SYMBOLFOTO Vor allem rund um Weihnachten ist gemeinsame Zeit das Schönste. © Rotes Kreuz

Für ein gemeinsames Weihnachten:

Euch gebührt besonders zu Weihnachten ein Dank

Villach/Klagenfurt – Dieser Beitrag soll all jenen danken, die heute arbeiten und nicht bei ihren Familien sein können. Polizei, Rettung,  Ärzte, Krankenschwestern, Pflegekräfte, Ehrenamtliche, Feuerwehren die in Bereitschaft sind und viele mehr. Einige davon sind heute bei Menschen, die sonst sehr einsam wären.

 1 Minuten Lesezeit (232 Wörter) | Änderung am 24.12.2018 - 17:21

Damit ein Großteil der Familien heute in Ruhe zusammensitzen können, braucht es trotzdem viele Menschen, die sich zum Beispiel um betagte Personen im Altersheim kümmern oder im Krankenhaus arbeiten. Oder die zur Stelle sind, wenn Not am Mann ist und für unsere Sicherheit sorgen. Man denke an die vielen Menschen und Kinder auf den Krankenstationen, die sich freuen, heute trotzdem gemeinsam zu feiern. Ihnen wird vom Personal ein liebevolles Fest organisiert, man begeht den Tag feierlich und gemeinsam. Allen Menschen die heute nicht bei der eigenen Familie sein können, egal welchen Job sie ausüben: Euch gebührt ein Dank dafür. Arbeiten müssen heute auch in der Gastronomie und im Handel einige.

Ein friedliches Miteinander

Manche Menschen wünschen sich, dass der heutige Tag schnell vergeht. Zu groß ist die Angst vor Einsamkeit und Trauer, vor allem, wenn keine Angehörigen mehr da sind.  Kennen wir jemanden in so einer Situation? Vielleicht rufen wir diesen noch an oder laden zu einem Café ein? Freuen wir uns so auf das Gemeinsame, eine harmonische Zeit, wo die Liebe das allumfassende Gefühl sein sollte, neben aller materiellen Fülle in dieser Gesellschaft. So können wir Weihnachten, das Fest der Liebe auch für uns selbst außergewöhnlich machen: An die denken, die heute für eine funktionierende Gesellschaft arbeiten und die die heute alleine sind.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (198 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (122 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE