Zum Thema:

23.01.2019 - 07:42Vereiste Wege in Villach: Wer ist verantwortlich?22.01.2019 - 20:0427 Monate Haft nach Geisterfahrt22.01.2019 - 19:40Manege frei: Circus Dimitri im Rathaus22.01.2019 - 16:55Kunst statt Tore: Chance oder Gefahr?
Sport - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

In welcher Farbe erstrahlt der Pyramidenkogel?

Derbyzeit: VSV gegen KAC

Klagenfurt/Villach – In der bereits seit Tagen restlos ausverkauften Stadthalle Klagenfurt empfängt der EC-KAC morgen, am Freitag, den 28. Dezember 2018, den EC Panaceo VSV zum insgesamt 324. Kärntner Derby. Spielbeginn ist um 19.15 Uhr.  Der Pyramidenkogel wird anschließend in den Farben des Siegers erstrahlen.

 3 Minuten Lesezeit (375 Wörter) | Änderung am 28.12.2018 - 13:05

Am Freitagabend, den 28. Dezember 2018, empfängt der EC-KAC den Lokalrivalen EC Panaceo VSV zum dritten Kärntner Derby der laufenden Spielzeit in der Erste Bank Eishockey Liga. Sämtliche aufgelegte Tickets für diese Partie sind bereits vergriffen, die Stadthalle Klagenfurt wird zum zweiten Mal in der heurigen Saison ausverkauft sein. Das Duell zwischen den Rotjacken und den Adlern wird von Sky Sport Austria übertragen, auch Radio Kärnten sendet wie gewohnt direkt aus der Spielstätte. Über den Verlauf der Begegnung informiert zudem der Live-Ticker auf kac.at.

Seit 2016 fünf Heimerfolge gegen die Adler

Der EC-KAC musste rund um Weihnachten erstmals seit Anfang Oktober wieder zwei Niederlagen hintereinander hinnehmen: Die Rotjacken unterlagen am Sonntag zu Hause den Vienna Capitals und zogen auch am Mittwoch auswärts bei den Graz 99ers den Kürzeren. Die Klagenfurter liegen aber unverändert im vordersten Tabellendrittel, aktuell auf Rang vier. Gegen den EC Panaceo VSV ist der Rekordmeister auf eigenem Eis seit knapp drei Jahren unbesiegt. Seit dem 1:5 in der Qualifikationsrunde im Februar 2016 gelangen gegen den Lokalrivalen fünf Heimerfolge am Stück.

VSV ist wieder auf der Erfolgsspur zurück

Der EC Panaceo VSV, der von Mitte Oktober bis Mitte Dezember ganze 17 von 18 aufeinanderfolgenden Partien verloren hatte, fand in den vergangenen beiden Wochen wieder in die Erfolgsspur zurück! Die Adler siegten in drei ihrer jüngsten vier Begegnungen und verließen damit den zwölften und letzten Tabellenplatz. Den EC-KAC konnte Villach im ersten Saisonderby mit 3:2 besiegen, das zweite Duell im laufenden Spieljahr ging mit 5:2 jedoch klar an die Rotjacken.

Petersen: „Die Stimmung wird prächtig!“

Auch Stürmer des EC-KAC, Nick Petersen, sieht dem Derby gespannt entgegen: „Wir waren in den vergangenen Wochen etwas holprig unterwegs, wissen aber ziemlich genau, an welchen Schrauben wir drehen müssen, um wieder auf den Erfolgsweg zurückzukommen. Letztlich haben wir zu viele einfache Gegentore zugelassen, wir müssen und werden daran arbeiten, uns in diesem Aspekt zu verbessern. Auch wenn ich erst zwei Kärntner Derbys gespielt habe, konnte ich schon erleben, wie speziell diese Partien sind. Unsere Halle wird voll sein, die Stimmung sicher prächtig, für uns gilt es, kämpferisch und spielerisch all das aufs Eis zu bringen, was in uns steckt.“

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (17 Reaktionen) Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (18 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE