Zum Thema:

12.01.2018 - 16:40Rekord-Besucheranzahl in der KärntenTherme!07.03.2017 - 15:34Millionster Besucher in der KärntenTherme08.09.2016 - 07:31KärntenTherme bleibt in bewährten Händen
Wirtschaft - Villach
© Klaus Santner

Anstieg um knapp 3,5 Prozent

300.000 Besucher: Kärnten Therme mit Rekord­ergebnis

Villach-Warmbad – Eine höchst erfreuliche Bilanz können Eigentümer und Betreiber der KärntenTherme in Villach-Warmbad ziehen: Erstmals wurde die 300.000-Gäste-Marke geknackt. Villach profitiert zudem vom rückfließenden Gewinnanteil.

 1 Minuten Lesezeit (195 Wörter) | Änderung am 28.12.2018 - 09:31

Die KärntenTherme in Villach-Warmbad ist ein ganzjähriger Besuchermagnet. Das bestätigen die Zahlen der Bilanz 2017 erneut. „Erstmals kamen mehr als 300.000 Gäste in die Therme“, freut sich Bürgermeister Günther Albel. Außerdem spülen diese soliden Zahlen mehr als 101.000 Euro mehr an Pachtzins an die mehrheitlich städtische Besitz-GmbH zurück. Albel: „Wir haben bei der Restrukturierung der Verträge eine Gewinnbeteiligung eingearbeitet. 2017 war das bisher erfolgreichste Jahr für die Therme.“

Auch 2018 ist man zufrieden

In exakten Zahlen genossen im Jahr 2017 303.889 Besucherinnen und Besucher das breite Angebot der modernen Wellness-Einrichtung. Das ist ein sattes Plus von 10,75 Prozent gegenüber den prognostizierten Zahlen und ein Anstieg von 3,48 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Und das zu Ende gehende Jahr 2018 lässt Betreiber und Verpächter ebenfalls bereits zuversichtlich stimmen. „Auch heuer läuft die KärntenTherme wirklich ausgezeichnet“, versichert Bürgermeister Günther Albel. „Allein bis vergangenen November dürfen wir uns über eine weitere Steigerung von 2,4 Prozent bei den Jahres-Eintritten freuen.“

Ebenfalls in die Höhe geklettert sind wieder die Umsätze bei den Zusatzangeboten in der KärntenTherme. Die KärntenTherme zählt zu den wichtigsten ganzjährigen touristischen Infrastruktureinrichtungen.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (72 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE