Zum Thema:

22.01.2019 - 07:27Klagenfurt: Wieder brannten Mülltonnen16.01.2019 - 07:48Mülltonnen: Wieder brennt es in Klagenfurt11.01.2019 - 15:28Rauchmelder löste Einsatz aus10.01.2019 - 22:04Und es brennt erneut
Aktuell - Klagenfurt
© 5min.at

Zwei Tiere verenden bei Brand, Frau auf Intensivstation

Kerze löste vermutlich Wohnungs­brand aus

Klagenfurt-Welzenegg – Am gestrigen Donnerstag ereignete sich am Schachterlweg in Welzenegg ein schwerer Wohnungsbrand. Zwei Tiere kamen dabei ums Leben, eine Frau musste reanimiert werden - wir berichteten. Am Freitagvormittag äußert sich die Polizei zur Brandursache. Vermutlich ging das Feuer von einer Kerze aus.

 1 Minuten Lesezeit (122 Wörter)

Am 27. Dezember wurde durch Beamte der Brandgruppe des Landeskriminalamtes und einem Brandsachverständigen eine Brandursachenermittlung zum Wohnungsbrand in Welzenegg durchgeführt. Dabei wurde ermittelt, dass dieses Brandgeschehen möglicherweise durch eine brennende Kerze verursacht wurde. Durch die Brand- und Hitzeentwicklung, sowie durch Rauchgas- und Rußniederschläge wurden die umliegenden Wohnräumlichkeiten schwer beschädigt.

74-Jährige wird auf Intensivstation betreut

Die Identität des 74-jährigen Opfers konnte im Zuge der Ermittlungen zweifelsfrei geklärt werden, gestern herrschte darüber noch Unklarheit. Die Frau erlitt beim Brand eine schwere Rauchgasvergiftung und wird derzeit im Klinikum Klagenfurt intensivmedizinisch betreut. Die weiteren Erhebungen werden vom Landeskriminalamt für Kärnten geführt.

Mehr zum Brand lest ihr hier.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (24 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE