Zum Thema:

17.06.2019 - 17:3059-jähriger Motorrad­fahrer bei Auffahrunfall schwer verletzt17.06.2019 - 16:34Frontalcrash am Südring: Fahr­zeuge von Straße katapultiert17.06.2019 - 16:00Stadt vergibt zwei Kunst Stipendien in Paris17.06.2019 - 12:113.516 Medaillien warten auf neue Besitzer
Leute - Klagenfurt
© 5min.at

Ab 19.30 Uhr, u.a. mit Matakustix

Heute: Bauern­silvester am Neuen Platz

Klagenfurt – Das Jahr neigt sich dem Ende und alle fiebern Silvester entgegen. Doch nicht nur am 31. Dezember wird gefeiert, auch schon einen Tag zuvor - also am heutigen Sonntag - lassen sich gesellige Stunden mit Freunden und Familie verbringen. Ab 19.30 Uhr steigt am Neuen Platz das 3. Bauernsilvester. Unter anderem mit dabei: die Band Matakustix.

 1 Minuten Lesezeit (181 Wörter)

Das Bauernsilvester in Klagenfurt geht bereits ins dritte Jahr, in den letzten Jahren erfreut es sich auch in anderen Teilen Österreichs immer größerer Beliebtheit. Brauchtum, lustige Spiele, die in die Zukunft schauen lassen, Kärntner Speisen und Musik von „Matakustix“ erwarten auch ab 19.30 Uhr am Neuen Platz.

Die Legende um das Bauernsilvester

Doch warum heißt das Bauernsilvester eigentlich Bauernsilvester? Zurück geht das auf eine alte Legende. Demnach war ein Bauer auf dem Weg nach Hause, als er sich wegen eines Schneetreibens verirrte. Er traf auf ein kleines bärtiges Männchen, das froh war, nicht mehr alleine zu sein. Das Männchen wollte den Bauern nicht weiter ziehen lassen und verlangte, dass er zumindest Silvester mit dem Waldmännchen verbringen solle. Schlau, wie der Bauer nunmal war, behauptete er bereits am nächsten Tag – dem 30. Dezember – es sei Silvester. Pünktlich zum „richtigen“ Silvester war er dann wieder bei seiner Familie.

Programm - 3. Bauernsilvester

  • Bauern-Orakel
  • Stadl-Fotobox
  • Glücksschmied
  • Zockelwerfen
  • Zaunsteckenzählen
  • Hütellupfen
  • Unterhaltung durch Ebersteiner Kirchtagsmusi und Matakustix

Hier geht’s zur Facebook-Veranstaltung

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (67 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE