Zum Thema:

Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © Pixabay

Geständnis nach mehrstündiger Vernehmung

Tank­betrüger von Polizei erwischt

Klagenfurt – Erfolg für die Kärntner Polizei. Gegen 15.40 Uhr meldete die Polizeiinspektion Krumpendorf der Polizeiinspektion Viktring, dass im Rahmen von Verkehrskontrollen ein im Zusammenhang mit Tankbetrug von der Polizeiinspektion Viktring gesuchter PKW angehalten werden konnte. Es folgte eine intensive Einvernahme und ein Geständnis.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (111 Wörter) | Änderung am 30.12.2018 - 22.03 Uhr

Am heutigen Sonntag wurde der PKW von der Polizei angehalten und die ermittelnde Polizeiinspektion informiert. Die beiden Insassen, ein 18-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan und ein 18-jähriger Klagenfurter wurden dort vernommen. Nach mehrstündiger Vernehmung gestanden die zwei, seit 16. Dezember insgesamt zehn PKW Kennzeichentafeln im Raum Klagenfurt und der Gemeinde Grafenstein gestohlen zu haben.

Mehrere hundert Euro schaden

Außerdem gestanden sie in vier Fällen Tankbetrug – mit den gestohlenen Kennzeichen, um die an den Tankstellen angebrachten Videoüberwachungen zu täuschen. Die Schadenshöhe beträgt mehrere Hundert Euro. Die beiden jungen Männer wurden angezeigt, die Kennzeichentafeln von der Polizei sichergestellt.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (17 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE