Zum Thema:

26.06.2019 - 22:14Achtung, Bau­stellen!26.06.2019 - 20:03Der Euro-Bus kommt nach Villach!26.06.2019 - 19:15Villacher Paragraf lädt zum Perauer Kirchtag ein26.06.2019 - 18:38Neue Ära im „Szene­pub P2“: Betreiber gesucht
Wirtschaft - Villach
Kein Plastik dafür neue Anbieter am Wochenmarkt:
Stadtrat Christian Pober, Wochenmarkt-Obmann Norbert Kuglitsch und Sackerl-Lieferant Andreas Blüm (von links).
Kein Plastik dafür neue Anbieter am Wochenmarkt: Stadtrat Christian Pober, Wochenmarkt-Obmann Norbert Kuglitsch und Sackerl-Lieferant Andreas Blüm (von links). © Stadt Villach

Zukunftsfit & mit zwei neuen Marktfieranten

Wochenmarkt startet plastikfrei ins neue Jahr

Villach – „Der Villacher Wochenmarkt startet zukunftsfit ins neue Jahr!“, sagt Marktreferent Stadtrat Christian Pober. Die Beschickerinnen und Beschicker, darunter mit Kärntnermilch und Naturpark-Bäcker Selitsch auch zwei Neue, verpacken ihre Produkte ab sofort in plastikfreie, umweltfreundliche Sackerln.

 2 Minuten Lesezeit (251 Wörter) | Änderung am 03.01.2019 - 10.00 Uhr

Mit neuen Ideen, plastikfrei und vor allem aber auch mit zwei weiteren Anbietern beginnt der Villacher Wochenmarkt kommenden Samstag, 5. Jänner, das neue Jahr. „Wir haben unser Bekenntnis zu einem Marktbetrieb ohne Plastiksackerln umgesetzt!“, sagt Marktreferent Stadtrat Christian Pober. Die aus Maisstärke erzeugten Verpackungen haben Marktobmann Norbert Kuglitsch und Pober an die Beschickerinnen und Beschicker bereits verteilt. Der regionale Unternehmer Andreas Blüm lieferte die nachhaltigen Säcke rechtzeitig zum Jahresbeginn. „Einkaufen am Wochenmarkt ist ein Bekenntnis zur Regionalität und Qualität“, sagt der Marktstadtrat. „Die plastikfreien Säckchen sind da ein Muss!“

Zwei neue Betriebe

Gut in die Philosophie des Villacher Wochenmarktes passen auch die beiden neuen Betriebe, die ab Samstag erstmals ihre hochwertigen, regionalen Erzeugnisse anbieten. „Wir haben die Firma Kärntnermilch und die Arnoldsteiner Naturpark-Bäckerei Selitsch gewonnen“, berichtet Marktreferent Pober. „Sie betreiben den Stand am östlichen Halleneingang.“

„Kärntnermilch“ verkauft hier die Bio-Reihe „Wiesenmilch“, die es mit ihren vielfältigen Produkten nicht im üblichen Lebensmittelhandel gibt. „Wir wollen auch saisonale Spezialitäten am Villacher Wochenmarkt präsentieren“, kündigt Kärntnermilch-Direktor Helmut Petschar an. „Regionalität und Qualität sind unsere Philosophie.“ Der Arnoldsteiner Naturpark-Bäcker Hans Selitsch verarbeitet fast zur Gänze Getreidesorten, die ihm die Landwirte der Region anbauen. „Unser bekanntestes Erzeugnis ist Bauernbrot aus reinem Roggen. Wir stellen es nach einem 209 Jahre alten Familienrezept her.“

„Hier wird eine weitere Genussinsel in der Markthalle entstehen“, sagt Stadtrat Christian Pober. „Der Wochenmarkt bekräftigt damit einmal mehr seine Funktion als wichtiger Nahversorger der Innenstadt.“

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema:Direkt zum Beitrag auf 5min-Villach (214 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE