Zum Thema:

23.01.2019 - 12:36Klagenfurter nach Facebook-Kommentar verurteilt22.01.2019 - 16:55Kunst statt Tore: Chance oder Gefahr?22.01.2019 - 15:39Klagenfurt kann durchatmen22.01.2019 - 07:44Klagenfurterin zeigte Lebens­gefährten an
Leute - Klagenfurt
© pixabay

Kärntner Symphonieorchester

Musikalisch ins neue Jahr

Klagenfurt – Musikalisch eröffnet wurde gestern, Donnerstag, das Neue Jahr im Konzerthaus Klagenfurt: Geboten wurde das Neujahrskonzert des Kärntner Symphonieorchesters.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter) | Änderung am 04.01.2019 - 12:51

Am Pult stand erstmals der junge italienische Dirigent Daniele Rustioni, der mit der Saison 2017/18 die musikalische Leitung der Opéra National de Lyon übernommen hat. Musik sei eine Sprache, die man überall verstehe, sagte der Landeshauptmann. „Musik ermöglicht einzigartige Momente und Begegnungen, sie verbindet, führt zusammen und ist gerade für uns Kärntner ein Art Lebenselixier.“ Besonders hervorgehoben hat Kaiser die Qualität und Unterhaltung auf höchster Ebene, die vom Kärntner Symphonieorchester immer geboten werden. Am Programm standen Werke von Rossini, Offenbach und der Strauss-Dynastie sowie das Violinkonzert in D-Dur op.35 von P.I. Tschaikowski, präsentiert von der italienischen Violinistin Francesca Dego.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (2 Reaktionen)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE