Zum Thema:

26.04.2019 - 08:05Krass: 395 Euro für zwei Tickets?26.04.2019 - 07:03Auto zerkratzt25.04.2019 - 14:24Wörthersee auto­frei: Event wird ver­schoben25.04.2019 - 13:59Beim Lakeside Park wird gebaut
Aktuell - Klagenfurt
Eine brennende Müllinsel in der Harbacher Straße war nur einer von vielen Einsätzen am gestrigen Abend.
Eine brennende Müllinsel in der Harbacher Straße war nur einer von vielen Einsätzen am gestrigen Abend. © Berufsfeuerwehr Klagenfurt

Darum heulte gestern Abend die Sirene:

Brennende Müllinseln: Feuerwehr rückte mehrfach aus

Klagenfurt – In den Abendstunden des gestrigen Sonntags, dem 6. Jänner, ertönten über Klagenfurt mehrfach die Sirenen. Grund dafür war eine Reihe von Bränden, die vermutlich von einem Brandstifter gelegt wurden. Die Berufsfeuerwehr Klagenfurt, die Hauptwache Klagenfurt und die Freiwillige Feuerwehr St. Peter standen im Einsatz.

 1 Minuten Lesezeit (194 Wörter) | Änderung am 07.01.2019 - 07.58 Uhr

In der Zeit von 19 bis 24 Uhr, kam es gestern im Stadtgebiet von Klagenfurt zu mehreren Bränden. „Angefangen hat alles in der Lodengasse, wo entsorgte Christbäume gebrannt haben“, beschreibt Einsatzleiter OBR Helmut Unterluggauer die gestrigen Ereignisse. In der Harbacher Straße stand eine Müllinsel in Flammen, ebenso in Fischl. Außerdem kam es auch zu einem Brand eines Dixi-Klos in Fischl und zwei weitere Müllcontainer brannten in der Nähe des Venlowegs.

Brandstiftung wird vermutet

Die ausgerückten Einsatzkräfte löschten die Brände rasch und konnten so, besonders bei den in Flammen stehenden Müllinseln, ein Übergreifen auf angrenzende Häuser verhindern. Personen wurden keine verletzt, der Sachschaden sei jedoch „erheblich“, wie der Einsatzleiter im Gespräch mit 5-Minuten sagt. Die Ermittlungen zu den Brandursachen laufen noch. „Wir nehmen schon stark an, dass es sich um Brandstiftung handelt, da alle Feuer in derselben Umgebung ausgebrochen sind“, sagt Unterluggauer. Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr Klagenfurt, die Hauptwache Klagenfurt und die Freiwillige Feuerwehr St. Peter.

Erst am 5. Jänner kam es in Bad Bleiberg zu drei Bränden, gelegt von einem Brandstifter. Mehr Informationen findet ihr hier.

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (106 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE