Zum Thema:

27.06.2019 - 12:21Insolvenz: 400.000 € Schulden für Internetfirma27.06.2019 - 08:26Fashion Check-In in den City Arkaden26.06.2019 - 15:16STW Klagenfurt: Index­an­passungen un­um­gänglich26.06.2019 - 14:31So geht’s – Einfach und schnell zum Ed Sheeran Konzert
Wirtschaft - Klagenfurt
© KK

Anfang des Jahres:

Klagenfurterin über­nimmt den JW-Bundes­vorsitz

Klagenfurt – Bis vor kurzem war noch die Salzburgerin Amelie Groß die Bundesvorsitzende der Jungen Wirtschaft. Nun übergibt sie ihr „Zepter“ an die Klagenfurterin Christiane Holzinger.

 1 Minuten Lesezeit (219 Wörter)

Die Klagenfurter Unternehmerin Christiane Holzinger übernimmt den JW-Bundesvorsitz von Amelie Groß, welche zwei Jahre an der Spitze der Jungunternehmer-Vertretung der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) war. Holzinger bedankt sich bei der Salzburgerin für ihren Einsatz und ihr Engagement. Mit Anfang 2019 übernahm Holzinger das Zepter und wurde zur JW-Bundesvorsitzenden. Die Klagenfurterin wurde einstimmig gewählt und unterstützt somit rund 120.000 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Österreich, welche jünger sind als 40.

Holzinger präsentierte ihre Schwerpunktthemen

Vor kurzem präsentierte die Klagenfurterin den Wirtschaftsausblick und ihre Schwerpunktthemen für 2019. „Der Sprung ins Unternehmertum kostet Mut, darf aber kein unüberwindbares Hindernis sein. Dafür wollen wir Image und Rahmenbedingungen verbessern“, gibt die neue JW-Bundesvorsitzende einen Ausblick. „Entrepreneurship muss Teil des gesellschaftlichen Mindsets werden“, erklärt Holzinger. Ziel der Jungen Wirtschaft sei es, für mehr Mut zum Unternehmertum zu sorgen. „Wir wollen schon bei jungen Menschen die Eigenverantwortung, durch die Verankerung von Wirtschafts- und Finanzunterricht als fixen Bestandteil der Allgemeinbildung, stärken und bei Bildungsentscheidungen auch immer die Karriereperspektive Selbständigkeit aufzeigen“, so Holzinger.

Roadshow durch die Bundesländer

Die Junge Wirtschaft startet am 6. Februar in Kärnten ihre breit angelegte KI-Roadshow durch alle Bundesländer. „Wir wollen praxisnahe Antworten auf Fragen der Unternehmerinnen und Unternehmer bieten“, so die JW-Bundesvorsitzende. „Jeder Unternehmer und jede Unternehmerin kann hier profitieren“, schließt Holzinger.

 

Diskutiere mit uns auf Facebook über dieses Thema: Direkt zum Beitrag auf 5min-Klagenfurt (14 Reaktionen)
Kommentare laden
ANZEIGE